Landesarbeitsgemeinschaft der Waldorfschulen in Berlin-BrandenburgBerlinThemenfelder: Bildung & Lehre, Kindererziehung & Kinderbetreuung, Soziale Arbeit1-10 Mitarbeiter/innen1 offener Job

Bewerbungen an

[email protected]

Kontakt

Bewerbungsschluss

Arbeitsbeginn

Landesarbeitsgemeinschaft der Waldorfschulen in Berlin-BrandenburgBerlinThemenfelder: Bildung & Lehre, Kindererziehung & Kinderbetreuung, Soziale Arbeit1-10 Mitarbeiter/innen1 offener Job

Gemeinschaftsgestalter*innen

Ab 01. Mai, BerlinTeilzeitEventmanagement, Fach-/Referent, Pädagogik

Über uns

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) ist der Zusammenschluss aller auf der Grundlage der Waldorfpädagogik arbeitenden Schulen und schulnahen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg. Ihr gehören zurzeit 19 Schulen und andere Einrichtungen als ordentliche Mitglieder an.

Die Landesarbeitsgemeinschaft vertritt einerseits die Region Berlin-Brandenburg im Bundesverband, andererseits die Waldorfpädagogik in der regionalen Bildungspolitik. Vor allem aber ist die LAG eine Gemeinschaft von Schulen, die miteinander und voneinander lernen und gemeinsam Neues entwickeln, das ihren Schüler:innen zugutekommt.

Zum 01.05.2021 werden 2 Personen gesucht, die gemeinsam die schulübergreifende Arbeit der Waldorfschulen in Berlin-Brandenburg gestalten.

Aufgaben

Als Team verantworten Sie

  • Die Begegnungen der Waldorf-Gemeinschaft Berlin-Brandenburg, wobei 3-4 Veranstaltungen im Jahr angedacht sind. Mindestens eine Veranstaltung ist ein Kongress, der alle (auch ehemalige) Mitglieder von Waldorfschulen zusammenführt;
  • Die Begleitung der laufenden Arbeitsgruppen, um sie bei ihrer Arbeitsfähigkeit und Vernetzung zu unterstützen;
  • Die Transparenz über Aktivitäten, Bedarfe, Angebote in der Gemeinschaft, auch über die Bereitstellung und Pflege einer digitalen Plattform;
  • Die bildungspolitischen Aktivitäten, inkl. des Kontaktes zum Berliner Senat & dem Brandenburger Bildungsministerium;
  • Die regionale Öffentlichkeitsarbeit wie die Webseite, Pressearbeit, Teilnahme an Konferenzen u.ä.
  • Die Vertretung im Bundesverband und ihren Arbeitsgemeinschaften;
  • Die Vernetzung mit Verbänden anderer pädagogischen Richtungen sowie die Vertretung der Waldorfschulen in regionalen Arbeitsgemeinschaften freier Schulen;
  • Beratung zu schulrechtlichen - und Finanzierungsfragen, Gründungsbegleitung, sowie Organisation von Angeboten zu Supervision, Fortbildungen o.ä;
  • Die administrativen Aufgaben des Vereins “Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Waldorfschulen in Berlin-Brandenburg e.V.” ;
  • Die kontinuierliche Gestaltung einer gemeinsamen wertschätzenden und effizienten Arbeitskultur, die der Selbstverpflichtung der Gemeinschaft entspricht (https://rb.gy/jyexih).

Kompetenzen

Im Team sollten daher folgende Kompetenzen vorhanden sein

  • Prozessdesign und -moderation, auch in Bezug auf Großgruppen
  • Beratung zu pädagogischen Prozessen & Bildungsinnovationen
  • Verständnis für schulrechtliche und Schulfinanzierungsfragen
  • Organisationen von kleinen und großen Veranstaltungen
  • Digitale Basiskompetenz inkl. der Betreuung von Webseiten & Projektmanagement- bzw. Vernetzungstools
  • Verfassen von Pressemitteilungen, Berichten, Stellungnahmen u.ä.
  • Vertreten von bildungs- und verbandspolitischen Positionen
  • Waldorfpädagogisches Know-How
  • Geschäftsführung (Buchhaltung, Kontakt zu Lohn- & Steuerbüro, Satzungsanpassungen u.ä.);
  • Teamorganisation, gerne auch mit “New Work” Ansätzen.

Wir suchen zwei Personen, die in ihrer Zusammensetzung möglichst über alle Kompetenzen verfügen und sehen davon ab, einzelne Arbeitsplatzbeschreibungen vorzunehmen, ohne Sie persönlich zu kennen.

Haltung

Die Menschen, mit denen wir zusammenarbeiten und in deren Hände wir die Entwicklung unserer Gemeinschaft legen, sollten

  • ein Herz für Waldorfschulen und -pädagogik haben,
  • es geniessen, mit unterschiedlichsten Menschen zusammenzuarbeiten,
  • sich konsequent an der Selbstverpflichtung der Gemeinschaft (https://rb.gy/jyexih) orientieren wollen und können,
  • ehrlich, respektvoll und wertschätzend kommunizieren wollen und können,
  • gerne lernen und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten schätzen,
  • Vorfreude bei dem Gedanken empfinden, den Waldorfschulen in der Region zur Seite zu stehen.

Bitte bewerben Sie sich nur, wenn Sie sich in dieser Beschreibung wiedererkennen.

Zusammenfassend

Wir sind uns bewusst, dass die Anforderungen vielschichtig sind und in ihrem Gesamtumfang niemals perfekt erreichbar sind - ein idealer Ort, um lebenslang zu lernen. In Zusammenarbeit mit dem Vorstand und den engagierten Mitgliedern der Gemeinschaft geben Sie schwerpunktmäßig einerseits den Waldorfschulen in Berlin-Brandenburg eine Stimme, bilden andererseits einen Magneten für über-schulisches Engagement und unterstützen nach Bedarf einzelne Mitglieder.

Entlang der Selbstverpflichtung treffen Sie kontinuierlich Entscheidungen über Prioritäten und entwickeln so die Gemeinschaft der Waldorfschulen in Berlin-Brandenburg organisch Stück für Stück weiter.

Rahmenbedingungen

Jede Stelle umfasst 30 Wochenstunden bei einem monatlichen Brutto von € 3.200,00. Bewerben Sie sich gerne auch, wenn für Sie nur weniger Wochenstunden infragekommen, wir sind offen für eine andere zeitliche Verteilung der Stellen im Team, inkl. der Verteilung auf drei Personen.

Arbeitsort ist Weinmeisterstraße 16, 10178 Berlin-Mitte im Herzen von Berlin, wobei keine tägliche Anwesenheit erwartet wird, solange die Zuverlässigkeit und Arbeitsfähigkeit des Teams nicht gefährdet werden.

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung spätestens bis zum 14. 03. 2021 per Mail an den Vorstand Christoph Doll, Katrin Falbe und Christoph Hagenmaier unter [email protected]

Bitte im cc an Monia Ben Larbi, externe Prozessbegleiterin, die Ihnen auch bei der Einarbeitung zur Seite stehen wird: [email protected]

Ihre Bewerbung sollte folgendes beinhalten

  • Lebenslauf, wobei dieser sich nicht nur auf berufliche Erfahrungen beziehen muss. Wir wissen, dass auch in der Erziehung von Kindern, Reisen o.ä. Kompetenzen entwickelt werden - nehmen Sie daher gerne alle Erfahrungen auf, die zu Ihrer Entwicklung beigetragen haben;
  • (Kurze) Beschreibung dessen, was Ihnen an Waldorfschulen wichtig ist, kognitiv wie emotional;
  • (Kurze) subjektive Reaktion auf die angehängte Selbstverpflichtung - erste Gedanken, Impulse u.ä.
  • Eine Liste der gelisteten Aufgaben, die Sie im Team übernehmen könnten;
  • Eine Liste der gewünschten Kompetenzen, über die Sie verfügen. Gerne können Sie auch die Kompetenzen einbeziehen, die Sie noch nicht gemeistert haben, die Sie jedoch gerne erlernen möchten. Selbstverständlich können Sie unsere Liste auch um weitere Kompetenzen ergänzen, die Sie bei sich schätzen;
  • Eine ehrliche und persönliche Reflexion / Selbsteinschätzung zu den sechs aufgelisteten Voraussetzungen unter “Haltung”.

Wir legen explizit keinen Wert auf Bewerbungen nach DIN sondern freuen uns, wenn Sie bei der Gestaltung eigenen Vorlieben und Stärken folgen.

Um bei dem Kennenlerngespräch eine Begegnung auf Augenhöhe zu ermöglichen, haben auch die Vorständ:innen und die Prozessbegleiterin die Fragen beantwortet. Diese werden Ihnen zur Verfügung gestellt, wenn Ihre Bewerbung bei uns eingeht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und hoffen sehr, ein Team zusammenstellen zu können, das die Waldorf-Bewegung in Berlin und Brandenburg aus vollem Herzen und mit großer Wirksamkeit (mit)gestaltet.

Bewerben

Viel Erfolg!

Und herzlichen Dank, dass du auf GoodJobs verweist.

Landesarbeitsgemeinschaft der Waldorfschulen in Berlin-Brandenburg

Branchen: Bildung & Lehre, Kindererziehung & Kinderbetreuung, Soziale Arbeit
1-10 Mitarbeiter/innen

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) ist der Zusammenschluss aller auf der Grundlage der Waldorfpädagogik arbeitenden Schulen und schulnahen Einrichtungen in der Region Berlin-Brandenburg. Ihr gehören zurzeit 19 Schulen und andere Einrichtungen als ordentliche Mitglieder an.

Die Landesarbeitsgemeinschaft vertritt einerseits die Region Berlin-Brandenburg im Bundesverband, andererseits die Waldorfpädagogik in der regionalen Bildungspolitik. Vor allem aber ist die LAG eine Gemeinschaft von Schulen, die miteinander und voneinander lernen und gemeinsam Neues entwickeln, das ihren Schüler:innen zugutekommt.

Newsletter

Erhalte unsere GoodJobs der Woche, spannende Artikel, Events & mehr rund um Nachhaltigkeit im Joballtag!

Internet Explorer unterstützen wir noch nicht. Bitte einen anderen Browser benutzen.