GoodJobs Netiquette –
unsere Regeln für ein respektvolles Miteinander

Eure Kommentare und Nachrichten bereichern unsere Social Media Kanäle und wir freuen uns sehr über Austausch und konstruktive Kritik. Dabei ist uns Qualität immer wichtiger als Quantität und wir möchten versuchen, ein Umfeld zu schaffen, in dem alle gern diskutieren.

Für Hate Speech, insbesondere im Internet, gibt es bislang noch keine allgemeingültige Definition. Wir können und möchten deshalb unsere Regeln für ein respektvolles Miteinander selbst festlegen.

Was ist ein guter Kommentar?

  • Bezieht sich sachlich auf das Thema.
  • Begründe deine Meinung – besonders, wenn du (konstruktiv) widersprechen möchtest.
  • Sprich mit anderen, wie du es offline auch tun würdest.
  • Zynismus und Ironie sind in schriftlichen Kommentaren oft nicht eindeutig zu erkennen. Setze diese Stilmittel also vorsichtig ein, um nicht missverstanden zu werden.
  • Auch in den Kommentarspalten gilt das Urheber*innenrecht – kennzeichne Worte anderer als solche, selbst wenn sie bekannt sind.
  • Respektiere die Persönlichkeitsrechte deiner Mitmenschen, das Recht am eigenen Bild und veröffentliche keine schützenswerten Daten.
  • Es wäre schön, wenn du deinen Kommentar vor dem Posten noch einmal prüfst – Könnte er andere Nutzer*innen verletzen? Ist er klar und verständlich formuliert? Trägt er zur Diskussion bei?

Was ist Hate Speech für uns und was sind die Konsequenzen?

  • Jede Form der Diskriminierung oder Diffamierung von Menschen oder Gruppen aufgrund deren Herkunft, Religion, ethnischer Zugehörigkeit, körperlicher Verfassung, sexueller Identität, Geschlecht, Einkommensverhältnisse, Bildungshintergrundes oder ihres Alters wird nicht akzeptiert.
  • Grundsätzlich sprechen wir als ersten Schritt eine Verwarnung mit Hinweis auf diese Netiquette aus, bei schweren oder wiederholten Verstößen gegen unsere Netiquette nutzen wir unser Recht, Kommentare zu entfernen und ggf. Nutzer*innen zu sperren.
  • Kommentare, die automatisch/maschinell generiert wurden (insbesondere Bots) oder offensichtlich Teil einer Kampagne sind (Shitstorms), können ebenfalls entfernt bzw. deren Absender*innen blockiert werden.
  • Wenn sich eine Diskussion im Kreis dreht oder zu weit vom Thema abschweift, behalten wir uns vor, für die Kommentierenden und die stille Mitleser*innenschaft die Diskussion zu beenden.
  • Thema Meinungsfreiheit und Zensur: Die Möglichkeit, Inhalte zu kommentieren, ist ein freiwilliges Angebot. Wir als Redaktion entscheiden, ob und wann wir Diskussionen zulassen, und wann Inhalte unseren Richtlinien widersprechen.
  • Wir behalten uns grundsätzlich vor, Anzeige zu erstatten, wenn ein Straftatbestand erfüllt ist. Wer öffentlich im Netz andere beleidigt, kann mit bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder einem Bußgeld geahndet werden (§ 185 StGB).
  • Bei ausgewählten Beiträgen kann die Moderation entscheiden, keine Kommentarfunktion anzubieten.

Kritik an Good Companies

Wir sind grundsätzlich offen für kritische Anmerkung zu unseren Good Companies. Wir freuen uns stets über eine aktive und aufmerksame Community und nehmen Anmerkungen sehr ernst. Nichts desto trotz bemühen wir uns um einheitliche und transparente Entscheidungswege bei der Frage, ob wir mit Unternehmen kooperieren oder nicht. Wenn ein Unternehmen bei uns als Good Company Stellen ausschreibt verstößt es nach unserer aktuellen Auffassung nicht gegen eins unserer Ausschlusskriterien und erfüllt zudem mindestens ein "Good"-Kriterium.

Die Kriterien für unsere Zusammenarbeit mit Unternehmen sowie die Ausschlusskriterien kannst du hier auf unserer Website nachlesen. Wenn du aber dennoch überzeugt bist, dass ein Unternehmen unseren Kriterien widerspricht, schick uns sehr gerne eine Mail an info@goodjobs.eu mit deiner Begründung, weshalb die Company unseren Kriterien widerspricht und - wenn möglich - entsprechenden Quellenangaben. Dann prüfen wir intern, ob wir weiter mit der Company zusammenarbeiten möchten.

Warum gendern wir?

Generell verwenden wir bei GoodJobs um zu gendern das Sternchen. Dafür haben wir uns entschieden, da seine in alle Richtungen zeigenden Zacken die zahlreichen Geschlechtsidentitäten repräsentiert. Bei GoodJobs werden nicht nur alle Geschlechter mitgemeint, sondern auch mitgesagt, denn wir stehen für die Gleichberechtigung zwischen Mann, Frau, allen dazwischen und außenherum.

Wie und warum wir gendern kannst du in unserem Artikel ‘Sagen statt meinen’ nachlesen.

Disclaimer

Alle User*innen sind für ihre veröffentlichten Kommentare selbst verantwortlich. Sobald du einen Beitrag auf unseren Plattformen und Kanälen publizierst erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Aussagen öffentlich zugänglich und daraufhin auch zitiert werden können.

Wir freuen uns über eine aktive Community. Wir tolerieren jedoch keine Form der Diskriminierung auf unserer Plattform. Wir sind bemüht herablassende, beleidigende, diskriminierende und provozierende Kommentare oder Hate Speech schnellstmöglich zu löschen. Sollte es dennoch vorkommen, dass wir einen solchen Beitrag übersehen haben, bitten wir nachsichtig zu sein und uns einen Hinweis zu geben. Wir wollen hier deshalb den Disclaimer setzen, dass unsere Kommentarspalte leider kein Safer Space ist.

Schick uns gerne deine Fragen und Anmerkungen jederzeit an info@goodjobs.eu.

Wir freuen uns auf den regen Austausch mit unserer Community. Wir wünschen viel Spaß beim Diskutieren. Stay kind! :)

Impressum

AGB

Datenschutz

© 2021 GoodJobs GmbH