Companies

11 Green Tech Companies, die die Wirtschaft aufmischen

Durch technologische Innovationen werden an verschiedenen Stellschrauben Klimaziele und Umweltschutz gefördert. Wir stellen euch 11 GoodCompanies aus dem Green Tech Bereich vor.

Julia Dillan

14.06.2022

Urban Gardening – begrünte Dächer von Hochhäusern

CHUTTERSNAP via Unsplash

„Nachhaltigkeit“ wird inflationär als Modebegriff für viele Themen genutzt. Doch unterschätzen sollte man das Thema deswegen auf gar keinen Fall. Denn egal ob erneuerbare Energien, Mobilität, Ressourceneffizienz oder Ernährung: „Grüne“ Startups krempeln all diese Branchen um und zeigen, dass sie die ökonomische, technologische und gesellschaftliche Entwicklung nicht nur vorantreiben können, sondern durch ihre Innovationen und schlanken Geschäftsprozesse wortwörtlich nachhaltig verändern. Green Technology spielt dabei eine immer größere Rolle. Durch technologische Innovationen werden an verschiedenen Stellschrauben Klimaziele und Umweltschutz gefördert. Wir stellen euch heute GoodCompanies aus dem Green Tech Bereich vor.

Refurbed

Refurbed ist ein Online-Marktplatz für refurbished Produkte. Die Plattform bietet vollständig erneuerte elektronische Geräte bis zu 40 Prozent günstiger und mit mindestens zwölf Monaten Garantie an. Durch das Refurbishment wird 70 Prozent weniger CO₂ als bei der Herstellung eines Neugeräts ausgestoßen. Für jedes verkaufte Produkt wird zudem ein Baum gepflanzt. Refurbed ist CO₂-negativ, weil das Green-Tech-Start-up mehr CO₂ kompensiert als durch das Refurbishment verursacht wird. Alle Produkte sind somit 100 Prozent nachhaltiger als Neugeräte. Mittlerweile umfasst das Sortiment auf dem Marktplatz mehr als 11.000 Produkte – von Smartphones, Laptops und Tablets bis zu Haushaltsgeräten oder E-Bikes. Seit Mai 2022 bietet die Company in der Kategorie Fashion auch neue Mode aus recycelten Materialien an.

ZOLAR

ZOLAR ist ein schnell wachsender Online-Anbieter von Solaranlagen und Speichersystemen. Die Mission des Teams ist es, die Energiebranche fundamental zu verändern und dabei einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Die Produkte ermöglichen privaten Haushalten den Einstieg in die eigene grüne Energieversorgung. Sie sollen Menschen für saubere Energie begeistern und Ökostrom so zur Selbstverständlichkeit machen, um dadurch mehr Unabhängigkeit von großen Energieversorgern zu ermöglichen.

GoodSearch

Ihr kennt sicherlich alle Ecosia – die Suchmaschine die Bäume pflanzt. Wem der Suchalgorithmus des Social Start-ups nicht zusagt, kann auch die Suchmaschinen Gexsi oder Panda-Search verwenden, die von unserer Schwester GoodSearch betrieben werden. Das Social Business verwendet die über die Suchanfragen erzielten Einnahmen zur Unterstützung sozialer oder ökologischer Zwecke wie die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs).

ecoligo

ecoligo bietet projektbezogene Impact-Investments für jede*n an. Crowdinvestor*innen können bereits ab 100 Euro dazu beitragen, die Energiewende in Schwellenländern voranzutreiben. Mit dem Geld werden Firmen in Ländern in Afrika, Asien oder Südamerika mit Solaranlagen ausgestattet, die nicht nur viele Tonnen CO₂ einsparen, sondern den lokalen Unternehmen langfristige finanzielle Ersparnisse, Unabhängigkeit, sowie ein nachhaltiges Wachstum sichern. 

Die Anleger*innen wissen bei ecoligo ganz genau, was mir ihrem angelegten Geld geschieht, setzen sich aktiv gegen den Klimawandel ein und erwirtschaften zusätzlich attraktive Renditen. 

Sonnen

Sonnen ist eines der am schnellsten wachsenden deutschen Technologie-Unternehmen und europaweit größter Hersteller von Batteriespeichern. Mit den neuartigen Energie-Services möchten sie schon heute zeigen, wie eine saubere und bezahlbare Energiezukunft für alle Menschen aussieht. Für seine Innovationskraft hat Sonnen zahlreiche Auszeichnungen erhalten und wurde vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) zu einer der weltweit `Top 50 Smartest Companies 2016` gewählt.

Sono Motors

Zum Schutz der Ressourcen und der Umwelt müssen weltweit dauerhaft wesentlich weniger Fahrzeuge pro Jahr produziert werden. Nur intelligente, alltagstaugliche und ressourcenschonende Mobilitätskonzepte werden die Umsetzung dieser Vision ermöglichen. Dafür hat sich Sono Motors das Ziel gesetzt, innerhalb von zehn Jahren zum weltweiten Mobilitäts- und Energiedienstleister zu werden und einen signifikanten Beitrag zur Reduktion des globalen CO₂-Ausstoßes zu leisten. Der erste Schritt auf dem Weg dorthin entwickelt das Unternehmen ein Elektroauto, das sich auch über die eigene Karosserie auflädt.

SPRK.global

Das Thema Lebensmittelverschwendung ist in aller Munde. Was viele nicht wissen: Die Verbraucher*innen tragen gar nicht die Hauptverantwortung, denn 60 Prozent der Lebensmittelüberschüsse fallen bereits am Anfang und in der Mitte der Llieferkette an. Dies liegt vor allem auch daran, dass diese nicht digitalisiert ist und so Überschuss und Angebot nicht ordentlich in Einklang gebracht werden können. Dies tun das Berliner Start-up durch den Aufbau einer KI-gesteuerten Handels- und Distributionsplattform für überschüssige Lebensmittel, welche die rasche und bedarfsgerechte Umverteilung zwischen den Akteuren der Lieferkette ermöglicht. Ein Beispiel: Ein Apfelbauer wird seine Ware nicht los, das Obst hat Druckstellen oder ist zu kleine für den Handel. Einem Hersteller von Apfelsaft kommt es weniger auf das Aussehen an. Er kann die Ware sehr gut für die Produktion von Saft oder Smoothie nutzen. Die Plattform vermittelt zwischen beiden Akteuren aus der Lieferkette und sorgt dafür, dass die Äpfel noch verwertet werden können. 

Oatly

Oatly wurde in den 1990er-Jahren gegründet und basiert auf schwedischen Forschungen der Universität Lund. Die patentierte Enzymtechnologie des Unternehmens kopiert den natürlichen Prozess der Natur und verwandelt ballaststoffreichen Hafer in eine Milchalternative, die perfekt auf den Menschen abgestimmt ist. Das Ziel des Unternehmens besteht darin, es den Menschen leicht zu machen, das, was sie essen und trinken, in persönliche Momente der gesunden Freude umzuwandeln, ohne dabei die Ressourcen des Planeten rücksichtslos zu besteuern.

Agrilution

Inspiriert von Vertical Farming und mit der Vision, zukünftig Salate und Kräuter immer frisch in der eigenen Küche zu ernten – ohne Pestizide gewachsen, vollgepackt mit Nährstoffen und Vitaminen – wurde 2013 Agrilution gegründet. Das Zauberwort lautet Smart Gardening für zu Hause, anders gesagt: ganzjährig frische Kräuter und Salate in den eigenen vier Wänden anzubauen. Im plantCube kann man auf acht Feldern sogenannte Greens sprießen lassen, ganz ohne grünen Daumen! Und das Beste: Mit der myagrilution-App kann man jederzeit und von überall sehen, wie es den Pflanzen geht und sogar, wann man sie ernten kann.

Too Good to Go

Too Good To Go ist die App zur Lebensmittelrettung. Die GoodCompany setzt sich für eine Welt ein, in der produzierte Lebensmittel auch konsumiert werden. Global wird mehr als ein Drittel aller Lebensmittel weggeworfen, in Deutschland sind das 18 Millionen Tonnen pro Jahr. Um dieser sinnlosen Ressourcenverschwendung zu begegnen, hat sich das Team ein Konzept erarbeitet, das gastronomische Betriebe mit Kunden per App vernetzt. So können überproduzierte Lebensmittel zum reduzierten Preis am Ende des Tages gekauft werden. Über Too Good To Go wurden so schon über 15 Millionen Mahlzeiten gerettet und dadurch 35.000 Tonnen CO₂ eingespart.

Eigensonne

EIGENSONNE ist ein nachhaltiges Tech-Start-up aus Berlin, das saubere und smarte Sonnenenergie für private Haushalte realisiert. Die Vermarktung und Planung von Solaranlagen mit und ohne Speicher wurde hier komplett digitalisiert und automatisiert. Ziel ist es, den Online-Markt für private Photovoltaik-Anlagen in den kommenden Jahren neu zu definieren. An der Seite des Teams steht ein großer deutscher Energieversorger, der die langfristige finanzielle und strategische Stabilität des Start-ups gewährleistet.


Du willst dich auch für technologische Innovationen einsetzen und deinen good Job in einem Green Tech Unternehmen finden? Dann klick dich durch unsere Stellenanzeigen durch!

Impressum

AGB

Datenschutz

© 2022 GoodJobs GmbH