Lifestyle

Die Arbeit der Zukunft: Unsere Top 10 Artikel im enorm Magazin

10 enorm-mitreißende Artikel: Arbeit sinnvoll und neu zu denken ist eines unserer Steckenpferde. Unser Schwester-Magazin enorm hat zu den Themen New Work, nachhaltiges Arbeiten und den Gesellschaftswandel geschrieben und wir teilen unsere Favoriten mit euch – lasst euch inspirieren!

Julia Dillan

15.03.2021

Die Arbeit der Zukunft: Unsere Top 10 Artikel im enorm Magazin

© Enorm

“Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert.” 

Wie Albert Einstein wissen wir, dass sich die herkömmliche Art zu arbeiten revolutionieren muss. Welche Probleme in der aktuellen Arbeitswelt existieren, was uns in den letzten Jahren rund um das Thema beschäftigt hat und welche außergewöhnlichen Vorschläge es für die Revolution gibt, haben wir mit unseren 10 Lieblingsartikeln zum Thema Arbeit aus unserem Schwester-Magazin enorm zusammengestellt – passend zum Start der großen enorm-Crowdfunding Kampagne: Positive Geschichten brauchen endlich eine Lobby!

“Gute Arbeit!” – Tipps für eine bessere Arbeitsatmosphäre

Nach dem Gallup Engagement Index nimmt die Unzufriedenheit am Arbeitsplatz immer weiter zu, knapp 6 Millionen deutsche Beschäftigte haben bereits “innerlich gekündigt”(Stand: 2019). Die meisten Dinge können von Einzelnen zwar nicht geändert werden, mit diesen 6 Tipps kann das Arbeitsumfeld allerdings enorm gestärkt werden.

So sozial kann Zeitarbeit sein

Das Münchener Start-Up “Social Bee” versucht durch “soziale Zeitarbeit", Geflüchtete in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Mithilfe von Workshops, Bewerbungs- und Sprachtrainings versuchen sie, die Geflüchteten nicht nur auf die kurzfristigen Jobs, sondern auch auf potentielle Ausbildungsstellen vorzubereiten.

sinnvolles Arbeiten: “Beruf als Berufung”

Mathias Morgenthaler spricht seit 20 Jahren mit Menschen über ihre persönlichen sinnstiftenden Jobs und wie sie dazu gekommen sind. Dabei erhielt er unerwartete Tipps, wie Menschen ihre Berufung finden, und rät im Interview zu Intuition statt Vernunft.

Im Homeoffice: “Wie New York versucht, sich neu zu erfinden”

Hunderttausende haben während der Corona-Krise die Metropole verlassen um fern vom Betondschungel und Mietenwahnsinn Remote zu arbeiten. Was macht das aus der Großstadt und wie entwickelt sie sich weiter – lies hier weiter.

Co-Working: Die Faszination des gemeinsam Arbeitens

Was begeistert uns und so viele andere an dem Phänomen “Co-Working”? Was kann es und wie ist es entstanden? Das Fraunhofer-Institut hat genau dazu geforscht – hier geht's zum Artikel.

“Arbeiten zwischen Feld und Wiesen”: Co-Working Spaces auf dem Land

Nicht nur aus New York flüchten die Menschen ins Grüne. Setzt die Pandemie mit dem Trend zu Remote Work der Landflucht ein Ende?

Geteilter Job ist doppeltes Glück

Anna Kaiser und Jana Tepe haben 2013 die Plattform “Tandemploy” gegründet, um Unternehmen und Arbeitnehmer*innen den Möglichkeiten von “Jobsharing” aufzuzeigen. Was das Modell von herkömmlicher Teilzeitarbeit unterscheiden und welche Potenziale es bietet.

"Good bye Acht-Stunden-Tag"

Viele Menschen können sich nicht mehr vorstellen, den fünf Tage die Woche acht Stunden oder mehr auf der Arbeit zu verbringen. Acht Unternehmen, die es anders machen.

"Mit Zeitkonten flexibler arbeiten"

Es wird schon lange nach Alternativen für 40h-Wochen und Elternzeitmodellen gesucht. Könnten Zeitkonten die revolutionäre Lösung sein? Wie das Prinzip funktioniert und welche Potenziale es mit sich bringt, könnt ihr hier lesen.

sinnvolles Arbeiten: “Kapitalismus geht auch anders”

Aus der enorm-Reihe “Mein Weg zum Job mit Sinn” spricht “Einhorn” Mitgründer Waldemar Zeiler über seine Liebe zum Gründen und wie er seine Vision “unfuck the economy” lebt. Zum Artikel geht's hier.

 

Wie unsere Gesellschaft auch ist das Thema Arbeit und “New Work” sehr vielfältig und bedarf unserer Kommunikationsfähigkeit, Kreativität und Neugierde. Deshalb fordern wir: Mehr Austausch! Mehr Testphasen! Denn nur so können wir gemeinsam den gesellschaftlichen Wandel gestalten. Auch in unserem Magazin schreiben wir zu diesen Themen, lies zum Beispiel nach, was das bedingungslose Grundeinkommen für Hartz-IV Empfänger*innen bedeuten könnte, wie Business Coachin Marilena Berends die New Work-Bewegung kritisiert und wie die Zukunft der Arbeitswelt aus Sicht des Roman Herzog Instituts aussehen könnte.

 

Sei dabei - Das enorm Magazin will die Lobby für positive Geschichten bauen! Denn wir stehen vor vielen Problemen und finden in unseren Medien wenig Antworten. Dabei sind wir umgeben von Ideen und Menschen, die unsere Welt besser machen. Diese Geschichten haben seit 2010 bei enorm ein Zuhause. Jetzt wollen sie ihre Arbeit auf ein neues Level bringen. Denn in einer Welt voller Krisen und Herausforderungen brauchen wir positive Geschichten dringender denn je.

Bringt positive Zukunftsbilder in die Köpfe von potentiellen Leser*innen und unterstützt die enorm Crowd-Funding Kampagne!

Impressum

AGB

Datenschutz

© 2021 GoodJobs GmbH