Viele sind bereits seit einigen Wochen im Home Office. Zeit ein erstes Fazit zu ziehen. Für uns ist klar: Es ist nicht leicht, die Kolleg*innen fehlenund wir müssen gut auf uns und unser Wohlergehen achten. In Zeiten von Corona boomt verglichen mit dem Einzelhandel das Geschäft des Online-Handels, der uns jetzt mit nützlichen Dingen versorgt, um auch imHome Office nicht an Wohlfühlen und Produktivität sparen zu müssen. Laut einer Expert*innen-Prognose, wird auch nach der Corona-Krise vermehrt online eingekauft werden. Während große Konzerne, deren Produkte in den meisten Online-Shops vertreten sind, sich also keine Sorgen machen brauchen, sind besonders die kleinen nachhaltigen Unternehmen gefährdet, jetzt übersehen zu werden. Umso wichtiger, dass wir diese Unternehmen und ihre Produkte nicht aus dem Blick verlieren. Wir teilen unsere 5 Lieblingsdinge mit euch – garantiert Home-Office-getestet!

1. Tagesplanung mit Ein guter Plan Zeitlos

Im Chaos gibt es keine Routine mehr. Tage laufen selten wie gewohnt ab und obwohl man vielleicht den gleichen Job macht, verschwimmen die Stunden ineinander. Es wird zunehmend wichtig, nicht nur den Arbeitsalltag zu planen, sondern auch die vielen Stunden in den eigenen vier Wänden so zu gestalten, dass man am Ende des Tages das Gefühl hat, etwas geschafft zu haben... Ein Guter Plan ist nicht bloß ein schöner Terminplaner, sondern ein Tool, das dir Achtsamkeit in allen Lebensbereichen beibringt. Gerade jetzt wichtig: den Fokus auf die schönen Dinge im Leben zu lenken, Dankbarkeit zu spüren und Ruhe zu erleben. Dafür findet ihr in diesem Planer psychologische Techniken für Zufriedenheit, Tipps und Tricks für mehr Achtsamkeit und Selbstliebe und natürlich viel Platz um Meetings, Spaziergänge & Skype-Verabredungen zu koordinieren. Besonders gut: die Zeitlos Edition des Planers ist undatiert – dein achtsames Jahr kann also jederzeit starten!

2. Tee und Kaffee von ChariTea und Moema

Egal ob Kaffee oder Tee, die heiße Tasse ist vom Schreibtisch nicht wegzudenken. Inmitten von Projektplänen, Meetings und Mails ist der Griff zum Heißgetränk unsere verdiente Mikro-Pause. Im Home Office besonders wichtig: Weg vom generischen Kamillentee und bitter-sauren Kaffee, der irgendwo hinten im Schrank stand, und hin zu leckeren Alternativen, die uns nicht nur wach halten, sondern auch ein Genuss sind. Die Tees von ChariTea und der Kaffee von Moema sind unsere Go-Tos im Büro und zuhause. Liebevoll zusammengestellte Mischungen, nachhaltig produziert und mit messbarem Impact für die Landwirt*innen, die die Produkte anbauen.

3. Entspannung mit der ShaktiMat

Auch zuhause darf die Mittagspause bewusst und geplant genommen werden. Weg vom Bildschirm und hin zum Fenster oder auf den Balkon– Sauerstoff und Sonnenlicht sind bekanntlich die Must-Haves, die unseren Körper entspannen und regenerieren. Es gibt jedoch auch noch andere Tipps und Tricks, die fast noch besser wirken. Frisch auf’s Radar unsere Empfehlung: die ShaktiMat Akupressurmatte für zuhause. Die Matte schafft es nicht nur, uns mit ihren vielen tausend Spitzen innerhalb von 20 Minuten wie neu geboren fühlen zu lassen, sie wird auch fair und nachhaltig produziert. Die Näher*innen erhalten doppelte Gehälter, Gesundheitsversorgung, Bildungsstipendien für ihre Töchter und vieles mehr.

4. Ordnung auf dem Schreibtisch mit Mimycri

Im Home Office, wo uns die Kolleg*innen nicht beobachten, neigen wir dazu auf dem Tisch auch mal Chaos zuzulassen. Dabei kann es so schön einfach sein, Stifte und Co. zu sortieren und beisammen zu halten – zum Beispiel mit der Universal-Tasche von Mimycri. Das Design ist simpel und minimalistisch, das Material und die Story hingegen stark! Mimycri schnappt sich nämlich Fluchtboot-Reste von den Küsten Griechenlands. Das Team, bestehend aus Menschen mit Fluchterfahrung, produziert damit in Berlin unterschiedliche Taschen – für den Klein- und Großkram zuhause unersetzlich.

5. Malbücher und Stifte (für die Kleinen)

Während wir im Arbeitszimmer (oder wohl eher am Esstisch) unsere Ruhe brauchen und arbeiten, sind wir vielleicht nicht allein. Nicht nur wir gewöhnen uns an die viele Zeit zuhause – einige müssen sich jetzt auch vermehrt um die Bildung und Betreuung ihrer Kleinen kümmern. Auspowern auf dem Spielplatz ist keine Möglichkeit und vor allem in den Großstädten verbringen Kinder die Zeit zunehmend in den eigenen vier Wänden. Das ist der perfekte Zeitpunkt um das allseits beliebte Malen mit einem sozialen Upgrade zu versehen und den Kindern die Möglichkeitzu bieten, sich und ihre Freunde so (aus) zu malen, wie sie aussehen – bunt und verschieden! GoVolunteer hat mit dem Malbuch für die Vielfalt und den Hautfarben Buntstiften zwei tolle Produkte geschaffen, für die wir auf dem Schreibtisch gerne Platz machen.

 

All diese Produkte findet ihr beim klimapositiven Online-Shop von GoodBuy. Als solidarische Geste gibt es dort sogar Klopapier geschenkt, wenn noch genug Platz in den Paketen ist. Wenn du dich für den GoodBuy Newsletter anmeldest, erhältst du deine erste Bestellung außerdem versandkostenfrei.