Companies

Einsatz für mehr Bildungsgerechtigkeit und persönliche Weiterentwicklung im Doppelpack

In Deutschland verlassen jährlich über 50.000 Jugendliche ohne Abschluss die Schule. Teach First setzt mit dem Leadership-Programm dort an und schickt Fellows an Schulen - als Mentor*innen und Kraftgeber*innen.

Teach First Deutschland

17.09.2021

Sponsored
Fellow hilft Schülerin bei Schulaufgaben

© Teach First Deutschland

In Deutschland verlassen über 50.000 Jugendliche im Jahr ohne Abschluss die Schule. Damit fehlen ihnen wichtige Grundlagen, um den Berufsweg ohne staatliche Hilfe zu gestalten und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Die Vision des Leadership-Programmes von Teach First Deutschland (TFD) ist, dass jedes Kind die Schule mit einem Abschluss und dem festen Glauben an den eigenen Erfolg verlässt - durch die Unterstützung von Hochschulabsolvent*innen und Berufserfahrenen, die zu Bildungsbotschafter*innen qualifiziert werden. Wir haben mit TFD über diese wichtige Arbeit gesprochen.

Teach First Deutschland – Fellows bereichern den Schulalltag in und neben dem Unterricht 

Zwei Jahre lang begleiten Fellows die Schüler*innen im Unterricht, in dem sie auf Abschlussprüfungen vorbereiten oder bei der Berufsorientierung und dem Spracherwerb unterstützen.

Die Möglichkeiten, gemeinsam Projekte umzusetzen, sind ab Tag eins gegeben. Die Gründung einer Mädchen-Fußballmannschaft, die Organisation des bundesweiten Bildungsfestivals oder das Fundraising für die Digitaloffensive der Schule – die Projekte sind so vielfältig wie die Fellows selbst und deren Wirkung ist direkt im Schulalltag spürbar. Die Fellows ergänzen mit ihrem Wissen, der Extraportion Zeit sowie frischem Wind die multiprofessionellen Teams an Schulen, erweitern Horizonte und inspirieren und motivieren Schüler*innen über den Lehrplan hinaus.

Eine Investition in die eigene Karriere – Weiterbildung im Leadership-Programm

Um Verantwortung für gesellschaftliche Veränderung zu übernehmen braucht es kein soziales oder pädagogisches Studium, ein bestimmtes Alter oder jahrelange Berufserfahrung. Lernbereitschaft und Selbstreflektion machen eine*n geeignete*n Fellow aus. Sie eignen sich wichtige Führungskompetenzen an, mit denen sie im Anschluss in allen Branchen erfolgreich arbeiten und Widerstände überwinden können. Neben drei Monaten Vorbereitung auf den Schuleinsatz gehören regelmäßige Coachings zu Themen wie Demokratiepädagogik oder Projektmanagement zum Programm. Auch Lehr- und Lernstrategien werden vermittelt, um zum Beispiel Schüler*innen im Wachstumsdenken und Selbstvertrauen zu stärken.

Als Bildungsbotschafter*in die Gesellschaft von morgen prägen 

Weil Stefan Baumann im Finanzsektor der Sinn und der direkte Kontakt mit Menschen fehlte, hat sich der Wirtschaftswissenschaftler als Fellow beworben und arbeitet nun seit 2020 in einer Willkommensklasse an einer Werkrealschule in Baden-Württemberg. Dort ist er gemeinsam mit der Lehrkraft in den Fächern Deutsch, Mathematik und Demokratiebildung tätig. Gemeinsam mit anderen Fellows hat er neben dem Unterricht das bundesweite Bildungsfestival organisiert und umgesetzt. 

„Für mich persönlich war das letzte Jahr eine gute Möglichkeit, mich immer wieder zu reflektieren um mich neu zu orientieren. Ich habe meine wahren Stärken erkannt und dabei festgestellt, dass ich in meinen bisherigen Jobs wider meiner Natur gearbeitet und nicht meine eigentlichen Eigenschaften genutzt habe. Ich bin der Netzwerker, der Kreative, derjenige, der Menschen zusammenbringt. Das kann ich als Fellow perfekt einbringen“, fasst er seine Erfahrungen zusammen. 

Alumni*ae sind auch nach dem Einsatz überzeugende Bildungsbotschafter*innen in Wirtschaft, Wissenschaft, dem sozialen Sektor sowie dem Bildungswesen oder als Gründer*innen von Social Start-Ups. Bei all diesen Lebenswegen unterstützt sie das internationale Alumni*ae-Netzwerk auch nach ihrem Einsatz.

 

Mehr Geschichten von Fellows könnt ihr im Blog von Teach First Deutschland lesen. 

Lust bekommen, dich auch für Bildungsgerechtigkeit einzusetzen? Bewirb dich jetzt!

 


Das Leadership-Stipendium von Teach First Deutschland (TFD) ist ein zweijähriges Programm, das Hochschulabsolvent*innen und Berufserfahrenen aller Fachrichtungen eine persönliche und professionelle Weiterentwicklung ermöglicht. Als sogenannte Fellows werden sie an Schulen eingesetzt, um einen wertvollen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit in Deutschland zu leisten. Die intensive Leadership-Ausbildung und das starke professionelle Netzwerk von Teach First Deutschland befähigen Fellows, Herausforderungen erfolgreich zu bestehen und langfristig als prägende Akteure*innen und Bildungsbotschafter*innen auf allen gesellschaftlichen Ebenen zu agieren. 

Impressum

AGB

Datenschutz

© 2021 GoodJobs GmbH