Karriere

Die Welt braucht mehr junge Durchstarter*innen

Du möchtest deinen Weg als Berufseinsteiger:in gehen, hast aber noch keine 5+ Jahre Erfahrung? Du bist noch recht jung? Aber du willst dennoch genau jetzt mit deiner Karriere durchstarten? Zu viele Berufseinsteiger*innen haben in den ersten Jahren damit zu kämpfen, den richtigen Weg einzuschlagen oder sie müssen sich aufgrund ihres Alters und ihrer Erfahrung häufig rechtfertigen. Es geht nicht darum, wie alt du bist oder wie viele Jahre (Berufs-)Erfahrung du hast. Es kommt auf dich und deine Haltung an.

Clara Crombach

10.10.2022

Die Welt braucht mehr junge Durchstarter*innen

Zu viele Berufseinsteiger*innen haben in den ersten Jahren damit zu kämpfen, den richtigen Weg einzuschlagen oder sie müssen sich aufgrund ihres Alters und ihrer Erfahrung häufig rechtfertigen. 

Sätze, wie:
Für diese Position brauchst du leider mindestens 5 Jahre Berufserfahrung? Wieso sollten wir auf dich hören, du bist doch noch so jung?
können verunsichern und dazu führen, dass du von deinem Weg abkommst.

3 Gründe, warum es viele junge Berufseinsteiger*innen schwer haben

Aber wieso haben es junge Menschen häufig schwer in den Beruf einzusteigen? Wieso ist es für viele „nicht normal”, dass junge Menschen durchstarten? Drei Faktoren, die auffallend sind: 

1. Alter = Erfahrung

Für viele Menschen steht das Alter einer Person für die Erfahrungen, die sie im Leben und im Job gemacht hat. Ja, eine Person mit Mitte vierzig hat in der Regel mehr Erfahrungen im Leben und im Job gesammelt als eine Person mit Mitte zwanzig. Aber wer sagt, dass diese Person automatisch besser ihren Job macht? Wer sagt, dass du mit Mitte zwanzig für deinen Job nicht bereits genau die richtigen Erfahrungen mitbringst? Und wieso geben wir jungen Menschen nicht die Chance, besser zu werden?

2. (Zu) Viele Auswahl-Möglichkeiten/ Fokusschwierigkeit

Die Arbeitsmarktlage ist nahezu perfekt. Es gibt viele Jobs. In den nächsten Jahren werden immer mehr Jobs frei. Viele Junior-Stellen sind sehr generalistisch ausgelegt. So haben Berufseinsteiger*innen die Möglichkeit, einen größeren Bereich kennenzulernen. Viele Berufseinsteiger*innen haben es aufgrund dessen schwer, sich zu fokussieren. Viele wissen nicht, was sie wollen oder was ihnen wichtig ist und erleben dadurch eine Unzufriedenheit. 

3. Job Anforderungen

Junior-Stellen erwarten häufig eine Mindestanzahl an Berufserfahrung. Auch von Rollen für Studierende werden bereits erste Erfahrungen erwartet. Aber wo sollen diese Erfahrungen gesammelt werden? Achtung Teufelskreislauf: Du willst mehr Erfahrung sammeln. Du hast noch wenig Berufserfahrung. Du findest also keinen Job aufgrund fehlender Erfahrung und kannst wiederum keine Erfahrungen sammeln. 

6 Tipps, die helfen, als Berufseinsteiger*in oder junge*r Selbstständige*r durch zu starten

Du bist bereit für den nächsten Schritt, hast noch keine 5+ Jahre Erfahrung? Du bist noch recht jung? Aber du willst dennoch genau jetzt durchstarten? Dann let‘s go! Du kannst das schaffen. Es geht nicht um ein riesiges Netzwerk oder viele Jahre (Berufs-)Erfahrung. Es kommt auch auf dich und deine Haltung an.

Es kann eine Herausforderung sein, sich trotz Mindestalter und Erfahrung auf den Job zu bewerben oder sich als junge*r Selbständige*r zu positionieren. 
Aber mit der Zeit wird es leichter und du lernst, besser damit umzugehen. 

Diese sechs Tipps, können dir helfen, deinen Weg zu gehen:

1. Überprüfe deine Annahmen

Denkst du, dass dich niemand ernst nimmt, einstellt oder dich als Selbstständige*r beschäftigt, aufgrund deines Alters und deiner Erfahrung? Oder weißt du es? 
Überprüfe regelmäßig solche und ähnliche Annahmen. 

Frage dich: Handelt es sich um Annahmen oder wahre Aussagen? Weißt du, ob alle potenziellen Arbeitgeber*innen oder Kund*innen so denken? 
Häufig verallgemeinern wir einzelne Situationen und nehmen diese Situation als Wahrheit an. 

2. Auf der einen Seite: Niemand muss wissen, wie alt du bist

Du musst aus deinem Alter kein Geheimnis machen, aber du musst es auch niemandem auf die Nase binden, wenn du dich damit unwohl fühlst. Für viele ist es zu Beginn eine große Sorge und sie wollen ihr Alter verstecken. Kaum jemand wird dich nach deinem Alter fragen. Und du musst es weder auf deine Webseite schreiben, noch zum großen Thema machen. 

Mit der Zeit wirst du merken, dass es um dich, deine Art und deine Herangehensweise an die Arbeit geht - und weniger darum, wie alt du bist oder wie viel Erfahrung du hast.

3. Auf der anderen Seite: Jede*r darf wissen, wie alt du bist

Wenn du dich dazu bereit fühlst, dein Alter zu kommunizieren, kommuniziere es. Es kann gut sein, dass dein Alter dir helfen wird, dich zu positionieren, den Job zu bekommen und Kund*innen zu gewinnen. 

Frage dich: Was macht dich aus? Welche Zielgruppe kannst gerade du als junge*r Selbstständige*r gut begleiten? Dein Alter gehört zu dir und macht dich aus, also arbeite damit, wenn es sich für dich gut anfühlt. 

Was dich ausmacht, wird auch die Impulse, die du gibst und deine Art zu arbeiten, ausmachen. Und das ist gut so.

4. Hole dir eine*n Mentor*in: Du darfst, kannst und sollst nach Hilfe fragen

Schreibe Menschen an, die da sind, wo du hinwillst. Suche dir eine*n Mentor*in. Melde dich in Mentoring-Netzwerken an. Sei mutig und frage nach Tipps. Daraus können tolle Gespräche entstehen, du kannst von der Erfahrung anderer lernen. Lerne, konkret nach Hilfe zu fragen. Es wird dir immer wieder helfen. Das benötigt Überwindung, wird aber mit der Zeit leichter. Egal, wie alt oder jung wir sind, egal wie viel oder wenig Erfahrung wir haben, nach Unterstützung zu fragen, ist immer erlaubt.

5. Mache alles so, wie du es auch mit zehn Jahren Erfahrung machen würdest

Handele nicht anders, weil du denkst, du bist noch zu jung, hast zu wenig Erfahrung oder bist weniger Expert*in. Trete keinen Schritt zurück, weil du denkst, du bist noch nicht dran. Gehe in die Sichtbarkeit, denn du bist Expert*in für das, was du tust. Zeige dich, dein Angebot und schaffe einen Mehrwert.

6. Finde heraus, was du willst 

Um herauszufinden, welchen Weg du gehen möchtest, ist es hilfreich zu wissen, wer du bist und was dich ausmacht. Es ist okay, erstmal nicht zu wissen, wohin es gehen soll. Gute Nachricht, du bist nicht alleine und kannst etwas daran ändern.

Fragen, wie diese, können dich dabei unterstützen: 
Was ist mir wichtig im Leben?
Was macht mich glücklich?
Wie geht es mir gerade? Was tut mir gut, was nicht?
Wofür stehe ich?
Wofür brenne ich?

Das Wichtigste ist: Lasse dich nicht von deinem Weg abbringen, egal was andere sagen. Du musst dir nicht einreden lassen, dass du zu jung für den nächsten Schritt oder die nächste Position bist. Du darfst deinen Weg in deinem Tempo gehen. Du darfst dich als Berufseinsteiger*in oder junge*r Selbstständige*r sichtbar machen, entschlossen auftreten, für dich einstehen und erfolgssicher nach vorne gehen. Die Welt braucht mehr Berufseinsteiger*innen und junge Selbständige wie dich!

 


 

Clara Crombach ist integrale Life- & Business Coach. Sie hat sich selbst mit 23 selbstständig gemacht und begleitet seitdem u.a. Berufseinsteiger:innen, die mit Herausforderungen im Berufsstart kämpfen zu haben. In der aCCademy begleitet sie junge Starter:innen in Gruppenkursen dabei Orientierung, Klarheit und den eigenen Wert (wieder) zu erkennen und so mit voller Power zu starten.

Impressum

AGB

Datenschutz

© 2022 GoodJobs GmbH