Evaluator*in / Expert*in für Capacity Development für ein Projekt zur Stärkung von Evaluierungskapazitäten

Bonn

| Hybrid

vor 1 Woche

Flexibel

Deutsch

Anstellungsart: Befristetes Arbeitsverhältnis

Berufserfahrung: 2 - 3 Jahre

Bildung & Wissensmanagement

GoodCompany

GoodCompanies sind Unternehmen, die mindestens ein Nachhaltigkeitsziel verfolgen und gegen kein Ausschlusskriterium verstoßen. Sie können Stellenanzeigen inserieren und haben ein Company Profil im Listing. Erfahre mehr über unseren Auswahlprozess
Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit gGmbH (DEval)
Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit gGmbH (DEval)
Unsere nachhaltigen Ziele machen uns zu einer von GoodJobs ausgezeichneten „GoodCompany“.
- Hilf uns dabei, die Welt etwas besser zu machen!

Intro

Das DEval ist ein unabhängiges Evaluierungsinstitut im Politikfeld der Entwicklungszusammenarbeit mit Sitz in Bonn. Mit unseren strategischen Evaluierungen tragen wir dazu bei, die deutsche Entwicklungszusammenarbeit wirksamer, effizienter und nachhaltiger zu gestalten.


Für unser Projekt zur (Weiter-)Entwicklung von Evaluierungskapazitäten in Partnerländern der Bundesregierung (Evaluation Capacity Development) suchen wir ab sofort, zunächst befristet bis 31.12.2024 (eine projektbezogene Verlängerung ist grundsätzlich möglich) eine*n


Evaluator*in / Expert*in für Capacity Development


Im Evaluation Capacity Development (ECD) Projekt arbeitet das DEval mit staatlichen und nicht-staatlichen Institutionen zusammen, um die Funktionen von Evaluierung zu stärken. Ziel des Projekts ist die „Stärkung einer Kultur der Evaluierung und des Lernens in Lateinamerika und der Karibik mit globaler Projektion“. Die Projektaktivitäten konzentrieren sich derzeit noch stark auf Lateinamerika, sollen aber auf Afrika und weitere Regionen ausgeweitet werden. Als Evaluator*in / Expert*in für Capacity Development im Projekt arbeiten Sie zusammen mit dem Team an der Konzeption und Umsetzung dieses Projektes mit Schwerpunkt auf die Ausweitung der Aktivitäten aufs anglophone Afrika.

Aufgaben

  • Konzeption, Organisation und Durchführung von unterschiedlichen Capacity-Development-Aktivitäten (z. B. Workshops oder Sensibilisierungsveranstaltungen) zu Evaluierungsthemen und Evaluierungsmethoden, Arbeitssprache wird hierbei i.d.R. Englisch sein. Die Aktivitäten richten sich an eine Vielzahl von Akteuren, in Ihr Aufgabengebiet fällt voraussichtlich insbesondere die Zusammenarbeit mit staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren in Afrika und Lateinamerika. Perspektivisch können auch vereinzelt Aktivitäten in Asien hinzukommen.
  • Steuerung und Mitwirkung an einer Arbeitslinie zur Stärkung lokaler inklusiver Evaluierungsansätze und –methoden (z.B. Storytelling und Partizipative Evaluierung). Hierzu gehören u.a. die folgenden Aufgaben:
  • Recherche zu lokal verankerten Evaluierungsaktivitäten (z.B. Methoden, Designs, Ansätze) und Akteuren bzw. Netzwerke auf diesem Gebiet
  • Pflege und Erweiterung des in Lateinamerika bestehenden Netzwerks mit Akteuren aus anderen Regionen
  • Ausrichtung von Workshops, Begleitung von Evaluierungen, Erstellung von Publikationen, Organisation von Netzwerktreffen
  • Mitwirkung an einem Prozess zur Weiterentwicklung eines Index nationaler Evaluierungskapazitäten und Ausweitung des Index auf andere Regionen (The Initiative | INCE (inceval.org) ). Hierzu gehören u.a. die folgenden Aufgaben:
  • Kontaktherstellung und -pflege mit Partnern in Afrika oder Asien (multilaterale ECD-Akteure, staatliche Evaluierungseinheiten, VOPES, weitere Evaluierungsakteure)
  • Vorträge über den INCE auf Fachtagungen
  • Organisation und Koordinierung von Messungen auf Länderebene (Vorstellung des Instruments bei den nationalen Akteuren (virtuell), Verantwortung für die Ausschreibung und Steuerung von Gutachter*innen
  • Nachbereitung und Qualitätssicherung der Messungen, Vorstellung der Ergebnisse (virtuell), Organisation und Durchführung von Workshops  
  • Beratung von (nicht-) staatlichen Institutionen zur Konzeption und Durchführung von Evaluierungen und der Nutzung der Ergebnisse
  • Mitwirkung an der wissenschaftlichen Aufbereitung der im Rahmen der bisherigen ECD-Projekte des DEval gemachten Erfahrungen (Lokale Evaluierungsansätze, Messung Nationaler Evaluierungssysteme etc.)
  • Mitarbeit bei der Umsetzung der DEval ECD-Strategie, inklusive geeigneter Konzepte für verschiedene Zielgruppen
  • Steuerung von externen Dienstleistungsunternehmen

Anforderungen

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (z. B. Master oder Diplom) in einem relevanten Fachgebiet
  • Kenntnisse im Bereich Evaluierung und idealerweise auch im Bereich Evaluation Capacity Development
  • Mindestens 2-jährige Erfahrungen im Bereich Capacity Development, idealerweise im Bereich guter Regierungsführung (Governance)
  • Erfahrungen in der (virtuellen) Moderation und/oder als Trainer*in, idealerweise im Evaluierungsbereich
  • Erfahrung im Projektmanagement, vorzugsweise im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit
  • Regionalkenntnisse im afrikanischen oder asiatischen Raum
  • Kenntnisse der gängigen Methoden der empirischen Sozialforschung und deren Bedeutung für die Evaluierung in der Entwicklungszusammenarbeit
  • Kenntnisse im Bereich Indizes (bspw. Transparency International, Freedom House, Doing Business, Bertelsmann Transformation Index etc.) sind von Vorteil
  • Kenntnisse im Bereich der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit sowie Arbeitserfahrungen im lateinamerikanischen Raum sind von Vorteil
  • Verhandlungssichere Deutsch-, und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Spanischkenntnisse sind von Vorteil (derzeit liegt ein Großteil der Projektressourcen auf spanischer Sprache vor)
  • Bereitschaft zu häufigen, auch mehrwöchigen Dienstreisen ins außereuropäische Ausland (ca. 2-3 Mal im Jahr)
  • Ausgeprägte soziale-, insbesondere Gender- und interkulturelle Kompetenz

Benefits

  • Einen bis zum 31.12.2024 befristeten Vertrag, eine projektbezogene Verlängerung ist grundsätzlich möglich
  • Eine Vergütung in Entgeltgruppe 13 des TVöD Bund bei Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines Gleitzeitmodells sowie die Möglichkeit anteiligen mobilen Arbeitens (bis zu 50% der Arbeitszeit mobil möglich)
  • Weitere Informationen zum Arbeiten am DEval, zu den Themen Weiterbildung, Work-Life-Balance, Integrität und Gleichstellung sowie zu unseren Benefits finden Sie auf unserer Karriere-Seite: https://www.deval.org/de/ueber-uns/wer-wir-sind/karriere

Bewerbungsprozess

  • Ende der Bewerbungsfrist: Sonntag, 30. Juni 2024
  • Bewerbung über Interamt (www.interamt.de) über diesen Link: https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=1145574 Stellen-ID 1145574 (per Post oder per E-Mail zugesendete Bewerbungen können wir nicht bearbeiten!)
  • Kontakt: Lisa Weinert (0228-336907-342 / [email protected])

Unser Ziel ist eine geschlechterparitätische Besetzung der Positionen auf allen Ebenen des Instituts. Im Sinne der Gleichstellung sind wir bestrebt, allen die gleichen Entwicklungschancen zu bieten. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung unabhängig von Ihrem Geschlecht, einer etwaigen Behinderung, Ihrer ethnischen und sozialen Herkunft, Ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität, Alter und Nationalität. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. 


DEval – Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit

Fritz-Schäffer-Str. 26

53113 Bonn

https://www.deval.org/de/

Lisa Weinert

Recruiting

0228 336 907 342

Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit gGmbH (DEval)

Das DEval ist ein unabhängiges Evaluierungsinstitut im Politikfeld der Entwicklungszusammenarbeit. Mit unseren strategischen Evaluierungen tragen wir dazu bei, die deutsche Entwicklungszusammenarbeit wirksamer, effizienter und nachhaltiger zu gestalten. Zu unseren weiteren Aufgaben zählen die Entwicklung von Methoden und Standards sowie die Stärkung von Evaluierungskapazitäten im In- und Ausland.

Nachhaltigkeitsziele

Gesellschaft fair gestalten

Gesellschaft fair gestalten

Förderung von Entwicklungszusammenarbeit und Armutsbekämpfung

Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen weltweit die Freiheit haben, ohne materielle Not oder Unterdrückung, selbstbestimmt und eigenverantwortlich ihr Leben zu gestalten und auch ihren Kindern eine menschenwürdige Zukunft zu ermöglichen.

Lösungen zur Inklusion und Selbstbestimmung

Wir stehen für eine Gesellschaft, in der jeder Mensch ganz natürlich dazugehört und ausnahmslos gleichberechtigt und selbstbestimmt teilhaben kann – unabhängig von Aussehen, Sprache oder körperlichen Einschränkungen.

Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit gGmbH (DEval)

Hauptsitz

Deutsches Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit gGmbH (DEval)

Fritz-Schäffer-Straße 26

53113 Bonn

https://www.deval.org/de/

Job online bis 30.06.2024

Jetzt Registrieren und Jobs wie diesen erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto und wir finden deinen perfekten Job.

Personalisierte Jobempfehlungen

Job-Alerts per Mail

Einfache Verwaltung deiner Jobs

Handverlesene Jobs mit Sinn