innatura gGmbH

Themenfeld: Soziale Arbeit
2011 gegründet
1-10 Mitarbeiter/innen

Jedes Jahr werden in Deutschland z.B. wegen Überproduktion oder Sortimentswechsel neue Waren im Marktwert von über 7 Milliarden Euro vernichtet. Etwa ein Drittel dieser Produkte fällt in Warengruppen an, die dringend gebraucht würden, um die Arbeit gemeinnütziger Organisationen zu unterstützen. innatura sammelt diese Artikel als Sachspenden von namhaften Hersteller- und Handelsunternehmen ein und vermittelt sie an gemeinnützige Organisationen wie z.B. in der Kinder- und Jugendhilfe, Wohnungslosenhilfe, Flüchtlingshilfe, Seniorenarbeit oder Entwicklungszusammenarbeit weiter. Die Organisationen können die Produktspenden direkt an Hilfsbedürftige weitergeben oder zur Ausstattung und für den Betrieb ihrer Einrichtungen nutzen. Es fällt für die Vermittlung lediglich eine geringe Vermittlungsgebühr an, die dazu dient, einen Teil der Selbstkosten der innatura zu decken. Durch die eingesparten Gelder können soziale Projekte und Einrichtungen ihre Angebote absichern und ausweiten. innatura versorgt mittlerweile über 2000 gemeinnützige Organisationen regelmäßig mit Produktspenden von über 150 Unternehmen. Seit Start in 2013 hat die innatura einen Warenwert von rund 30 Mio. € eingeworben und vermittelt. innatura trägt durch die Drehscheibenfunktion zwischen Wirtschaft und sozialem Sektor gleichzeitig zum Umweltschutz bei und steigert den sozialen Nutzen. innatura arbeitet unter der Schirmherrschaft HRH The Prince of Wales im internationalen Netzwerk InKind Direct International mit Schwesterorganisationen aus Großbritannien und Frankreich zusammen. Das innovative Geschäftsmodell der innatura wurde bereits als 'Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen' und dem ZEIT Wissen Preis 'Mut zur Nachhaltigkeit' ausgezeichnet.

Innatura logo

Unsere Nachhaltigkeitsziele

Menschen helfen

Menschen in ihrer aktuellen Situation zu helfen steht für uns an erster Stelle. Wir kümmern uns um Betroffene in Krisensituationen, unterstützen Kranken- oder Altenpflege sowie Nachbarschaftshilfe oder sehen die Stärkung eines gemeinsamen Verständnisses als essentielle Grundlage unseres Zusammenlebens.

Humanitäre Hilfe

Wir sind in Notsituationen für Betroffene vor Ort, bieten ihnen Unterstützung und zeigen vollen Einsatz, um die Schwere der Folgen von Katastrophen zu begrenzen.

Bewusst wirtschaften

Wir bauen auf den Einsatz regenerativer Energien und/oder die Reduzierung des Ressourcenverbrauchs unserer Erde. Wir unterstützen Recycling, das No-Waste-Prinzip oder Cradle to Cradle. Unsere Produkte sind innovativ, fortschrittlich oder stehen für nachhaltigen/ökologisch verträglichen Konsum von z.B. Kleidung oder Nahrung.

Recycling

Wir wollen die Umweltbelastung so gering wie möglich halten, indem wir unsere Ressourcen und die Nährstoffe, aus denen wir Dinge produzieren, wiederverwerten.

Cradle to Cradle oder Handeln nach dem No-Waste Prinzip

Wir denken in kompletten Produktkreisläufen und lassen Müll von Anfang an gar nicht erst entstehen, indem wir ausschließlich mit wiederverwendbaren oder kompostierbaren Materialien arbeiten.

Dein Kontakt für Bewerbungen

Diana Ochs

[email protected]

0178-2040518

Dein Kontakt zu uns

Landgrafenstraße 73
50931 Köln
Deutschland

www.innatura.org

0221-4069975

Internet Explorer unterstützen wir noch nicht. Bitte einen anderen Browser benutzen.