Mehr als 600 Millionen Menschen in Subsahara-Afrika haben keinen Zugang zu Elektrizität. Mit Africa GreenTec werden es weniger: Das Social Business versorgt Menschen in entlegenen Regionen Afrikas mit Strom und unterstützt sie so dabei, sich selbst zu verwirklichen.

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung südlich der Sahara lebt in Dorfgemeinschaften abseits großer Städte – und abseits der staatlichen Stromnetze. Für viele von uns unvorstellbar: kein Internet, kein Herd, kein Licht. Doch nicht nur zu Hause ist das Leben ohne Elektrizität eine Herausforderung. Auch wirtschaftliche Perspektiven bleiben auf der Strecke. Mit dem Crowdinvestment von Africa GreenTec kannst du diesen Menschen helfen und erwirbst gleichzeitig Anteile an einem vielversprechenden Social Business mit krisensicheren Energiekonzepten.

Denn die Produkte von Africa GreenTec funktionieren unabhängig vom Stromnetz oder fossilen Brennstoffen. Das Unternehmen setzt vor allem auf Solarenergie, die sauberste und erschwinglichste Energiequelle Afrikas. Eine Innovation des Unternehmens ist der Solartainer. Der Container ist mit Solarpanels bestückt und verteilt den durch Sonnenkraft erzeugten Strom an Bewohner*innen rund um seinen Standort. Wer den Container nutzt, bezahlt über ein PrePaid Tarifsystem, das flexibel und direkt an die Bedürfnisse der Dorfbewohner*innen angepasst ist.

Africa GreenTec verändert das Leben seiner Kund*innen

In der ImpactSite, der Systemlösung für ganze Dorfgemeinschaften, wird neben der Stromerzeugung auch die nachhaltige Stromnutzung gefördert. Damit können Alltagsprobleme wie Trinkwasserversorgung, Kühlketten und Internetverbindung bewältigt werden. Dabei setzt Africa GreenTec auf lokale Mitarbeiter*innen und Qualitätsprodukte, um den nachhaltigen Betrieb zu gewährleisten. Im Gegensatz zu klassischer Entwicklungshilfe ermöglicht das Unternehmen mit diesem Konzept eine langfristige Energieversorgung, die nach Projektende nicht wieder versiegt. Das bedeutet vor allem neue Chancen für die Menschen vor Ort.

Eine Unternehmerin, die bereits von den grünen Energielösungen profitiert, ist Diessira Diallo. Die Kioskbesitzerin aus Mali betreibt ihr Geschäft in einem Dorf fernab der Hauptstadt Bamako. Durch Africa GreenTec hat sie nun Strom – ein großer Gewinn! Mit Beleuchtung kann sie ihren Kiosk jetzt auch abends öffnen. Zudem hat sie sich einen Kühlschrank angeschafft, so dass ihre Lebensmittel länger haltbar bleiben. Dank gekühlter Getränke ist ihr Laden zu einem Treffpunkt für das ganze Dorf geworden und sichert Diessira ein zusätzliches Einkommen, mit dem sie heute 60 Familienmitglieder ernährt.

Frau steht vor ihrem neuen Kühlschrank
Diessira Diallo profitiert von ihrem neuen Kühlschrank
© Africa GreenTec

Auch Landwirt Nassou Oumar profitiert von der ImpactSite in seinem Dorf. Mit neuen technischen Geräten hat er seine Erträge um 70 Prozent gesteigert und konnte sich seinen Traum vom eigenen Restaurant erfüllen. Hier bietet der Gründer nun 6 Mitarbeiter*innen eine neue berufliche Perspektive. Nassou genießt seine Unabhängigkeit als Entrepreneur: „Mir könnte es nicht besser gehen. Vor 10 Jahren wollte ich nach Europa. Wenn mir heute jemand anbieten würde nach Paris zu ziehen, würde ich es ablehnen - ich habe ja alles hier!”

Noch lange nicht am Ziel

Schon heute profitieren mehr als 100.000 Menschen an 20 Standorten in Mali und Niger von den ImpactSites. Was den Menschen und den Dörfern hilft, hilft auch der Umwelt. So treiben die Energielösungen der Entrepreneure eine nachhaltige Energiewende in Afrika voran und ermöglichten bereits über 2.000 Tonnen CO2-Einsparungen. Doch das Social Business ist noch lange nicht am Ziel. Nächster Stopp: eine halbe Million Menschen mit Strom versorgen. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, hat das Unternehmen eine Crowdinvesting Kampagne gestartet, bei dem jede*r bereits ab einem Betrag von 250€ die Vision von Africa GreenTec unterstützen und gleichzeitig mit seinem Investment von der zukünftigen Unternehmensentwicklung profitieren kann.
 
Du möchtest nachhaltig investieren und Teil dieser Bewegung sein? Hier erfährst du, wie du dich beteiligen kannst!