Karriere

Remote Jobs mit Sinn - was braucht es dafür?

Ein sinnstiftender Job mit maximaler Flexibilität und gesunder Work-Life-Balance - davon träumen viele. Doch was braucht es, um einen solchen Job zu bekommen und damit glücklich zu sein? Wikando plaudert aus dem Nähkästchen.

Karin Sommer

18.06.2021

Remote Jobs mit Sinn - was braucht es dafür?

© Photo by Christin Hume on Unsplash

Die Arbeitswelt ist im Wandel. Schon längst reicht es vielen Menschen nicht mehr, einfach nur für irgendwas bezahlt zu werden: Sinn bei der Arbeit zu empfinden, maximal flexibel zu sein und eine gesunde Work-Life-Balance zu haben wird immer wichtiger. Arbeit soll die Möglichkeit bieten, die eigenen Werte auszuleben und einen nachhaltigen Beitrag leisten zukönnen. Remote Work kann vieles davon bieten. Doch wie findest du einen Remote Job mit Sinn?

Bei Wikando wird diese Art der Arbeit seit vielen Jahren gelebt. Remote Jobs erfreuen sich zunehmender Beliebtheit - und trotzdem ist es für Recruiter*innen schwierig, Mitarbeiter*innen zu finden, die zu einem sinnstiftend agierenden Unternehmen passen. Woran liegt das und was braucht es, um einen erfüllenden und sinnvollen Remote Job zu bekommen?

Werte und Mindset müssen passen

Neben der fachlichen Qualifikation zählen besonders zwei Dinge bei der Bewerbung für einen Remote Job mit Sinn: die eigenen Werte und das passende Mindset. Das sind die beiden Aspekte, die den großen Unterschied zwischen der Bewerbung für sinnstiftende Arbeit oder für einen “Broterwerb” machen.

Als Unternehmen, das mit der FundraisingBox eine Software für Non-Profits herstellt, legt Wikando großen Wert darauf, dass Mitarbeiter*innen wirklich nachhaltig Sinnstiftendes leisten wollen. Dieses Ansinnen in der Bewerbung nachvollziehbar zu machen, kann jedoch herausfordernd sein. Hilfreich ist z. B. bestehende Erfahrung mit gemeinnütziger Arbeit, aber auch der glaubhafte Wunsch, in diesen Bereich einzutauchen. Es ist wichtig, die Abläufe in Non-Profit-Organisationen zu verstehen und ihre Herausforderungen zu kennen - oder sich dieses Wissen aneignen zu wollen. Deshalb ist ein Motivationsschreiben essentiell, indem diese Thematiken überzeugend angesprochen werden sollten. Kreativität misst Wikando dabei mehr Gewicht bei, als einem lückenlosen Lebenslauf. “Bewerber*innen sollten uns zu verstehen geben, dass und warum sie wirklich bei uns arbeiten wollen.” sagt Jeremy Rizer, HR-Manager, “Es geht also viel um Persönlichkeit. Der Charakter muss zum Team und der Arbeitsweise passen, die Motivation zu unseren gemeinnützigen Kund*innen.”

Hauptsache Remote?

Viele Bewerber*innen möchten die Flexibilität eines Remote Jobs, doch das sollte nicht die einzige Motivation sein, wenn man sich für einen Job mit Sinn bewirbt. Wikando erhält viele Bewerbungen, aus denen klar herauskommt, dass der*diejenige in erster Linie seiner/ihrer nebentätigen Selbständigkeit als beispielsweise Blogger*in oder ähnlichem nachkommen möchte. Wikando bietet aber nicht nur “Broterwerb”, sondern möchte Non-Profits dabei unterstützen, die Welt zu verbessern und einen Impact zu leisten. Um diese Mission zu erfüllen ist es wichtig, dass das gesamte Team sie mitträgt.

100% remote ist etwas anderes, als spontan aus dem Homeoffice zu arbeiten

Viele Menschen wurden während der Pandemie erstmals ins Home Office geschickt, und das meistens spontan. Wer darauf nicht vorbereitet ist, hat vielleicht nicht die passende Hard- und Software zur Verfügung oder arbeitet aufgrund fehlender Strukturen ineffizient. Als 100%-Remote-Unternehmen kümmert sich Wikando darum, dass die Mitarbeiter*innen alle Arbeitsmittel erhalten, die sie benötigen. Es gibt ein strukturiertes Onboarding, immer verfügbare Wissensdokumentation und hilfsbereite Kolleg*innen. Darum lässt sich “spontanes Homeoffice” nicht mit der Arbeitsweise eines 100%-Remote-Jobs vergleichen.

Mobil arbeiten kann nicht jeder

Es klingt wie ein Traum: Arbeiten von überall aus, Freiheit genießen und ungehindert Reisen, Familie und Job einfacher managen… Remote Work hat viele Vorteile. Was braucht es an Soft-Skills und Fähigkeiten, um im Remote Job glücklich zu sein?

1. Organisationstalent und Selbstständigkeit

Damit Remote Work im Team reibungslos klappt, müssen sich alle an die Arbeitsstrukturen anpassen und bewährte Workflows einhalten. Das erfordert sehr viel selbstständige Organisation und die Fähigkeit, sinnvoll zu priorisieren. Außerdem muss aktiv kommuniziertwerden, da der ansonsten in Büros ohnehin vorhandene Austausch bei Remote Work nicht gegeben ist.

2. Extrovertiertheit

Natürlich sind nicht alle bei Wikando extrovertiert - aber ein gewisses Maß an Kontaktfreude, Offenheit und Aufgeschlossenheit braucht es, um sich erfolgreich ins Team zu integrieren. Wer Hemmungen hat, eine*n Kolleg*in anzuchatten und zu einem virtuellen Kaffee einzuladen, wird es eher schwer haben. Man muss bei Remote Work aktiv auf andere zugehen können. Mit der richtigen Einstellung kommt dann auch der Spaß im Homeoffice nicht zu kurz - ob in Video-Meetings oder im Team-Chat, bei Wikando wird viel gelacht.

3. Eigeninitiative und Selbstmotivation

Im Home-Office (oder am Strand) steht niemand kontrollierend hinter dir oder sagt, was zu tun ist. Deshalb braucht es viel Eigeninitiative und die Fähigkeit, sich jeden Tag selbst zur Arbeit zu motivieren.

4. Ehrlichkeit (auch zu sich selbst)

Punkt 3 ist auch der Grund, warum Ehrlichkeit eine große Rolle spielt: Bei Remote Work dreht sich alles um Vertrauen, es gibt keine Kontrollen. Was zählt, sind gute Ergebnisse und ein faires, beidseitiges Geben und Nehmen. Ehrlich sollte jede*r auch sich selbst gegenüber sein: Remote Work passt nicht zu allen Menschen und kann unter Umständen auch unglücklich machen.

Die magische Kombination

Um einen Remote Job zu bekommen, der sinnstiftend und erfüllend ist, braucht es also eine Kombination aus passender Persönlichkeit, den richtigen Soft-Skills und fachlicher Qualifikation. Dann stehen zahlreiche Möglichkeiten offen: freie Wahl des Wohnsitzes, Verbindung von Reisen/Familie und Arbeit, flexible Zeiteinteilung und eine gesunde Work-Life-Balance.

 


 

Die Wikando GmbH produziert mit der FundraisingBox eine All-in-one-Software für das digitale Fundraising gemeinnütziger Organisationen. Das Unternehmen arbeitet seit vielen Jahren vollständig remote und unterstützt Non-Profits dabei, einfacher digital Spenden zu sammeln, um ihre Missionen erfolgreich voranzutreiben.

Impressum

AGB

Datenschutz

© 2021 GoodJobs GmbH