Violence Prevention Network e.V.

Job-Info

Arbeitgeber

Violence Prevention Network e.V.

Standort

Sachsen und Brandenburg

Anstellungsart

Festanstellung (befristet)

Adresse

Alt-Moabit 73, 10555 Berlin

Pädagogischer Mitarbeiter (w/m): Deradikalisierung im Strafvollzug (Brandenburg und Sachsen)

Violence Prevention Network e.V.

Foto (c) Nik MacMillan

Violence Prevention Network e.V. ist ein Verbund erfahrener Fachkräfte, die seit Jahren mit Erfolg in der Extremismusprävention sowie der Deradikalisierung tätig sind. Durch seine Arbeit mit rechtsextremistisch und islamistisch Gefährdeten sowie Radikalisierten hat sich das Team von Violence Prevention Network über Jahre eine europaweit anerkannte Expertise im Bereich der Arbeit mit ideologisch motivierten Straftätern erworben. Über 80 MitarbeiterInnen sind aktuell in 10 Bundesländern für Violence Prevention Network e. V. tätig. Neben den klassischen Ansätzen der Radikalisierungsprävention und Deradikalisierung setzen wir seit 2016 auch vermehrt Projekte im Online/Social Media-Bereich um.

Ab sofort bieten wir eine befristete Stelle (Einsatzort: Justizvollzugsanstalten Sachsen und Brandenburg) als:

Mitarbeiter (w/m) „Pädagogische Umsetzung in den Bereichen: Prävention, Qualifizierung und Deradikalisierung“

Vergütung analog TVöD EG 11, 39 Stunden/Woche, Arbeitsort: Sachsen und Brandenburg

Aufgaben

  • Umsetzung von Präventionsmaßnahmen, Deradikalisierungsprogrammen und Einzelbetreuungen mit Radikalisierten und Radikalisierungsgefährdeten im Strafvollzug
  • Betreuung von Radikalisierungsgefährdeten und Radikalisierten
  • Kontaktaufnahme mit der Zielgruppe durch aufsuchende Arbeit (lebensweltlicher Zugang)
  • Beratung von Angehörigen, Unterstützungspersonen und Institutionen
  • Mitarbeit beim Aufbau eines Netzwerkes von Kooperationspartnern
  • Umsetzung von Fortbildungsmaßnahmen für MitarbeiterInnen des Strafvollzuges und der Bewährungshilfe

Anforderungen

  • Akademischer Abschluss in den Sozial- und Geisteswissenschaften, vorzugsweise Pädagogik & Erziehungswissenschaften
  • Kenntnisse zu Radikalisierungsprozessen
  • Idealerweise Fachkenntnisse und Berufserfahrung in Methoden und Ansätzen der Deradikalisierung
  • Berufserfahrung in der Erwachsenenbildung
  • Idealerweise Berufserfahrungen in der Beratung von Familien und jungen Menschen in schwierigen Lebenslagen
  • Idealerweise Berufserfahrung mit der Zielgruppe radikalisierter junger Menschen
  • Regionale Kenntnisse über rechtsextreme Organisationen in Brandenburg und Sachsen
  • Fachwissen bzgl. aktueller Entwicklungen und Strömungen im Bereich des Rechtsextremismus und Rechtpopulismus in Deutschland
  • Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Verlässlichkeit, Authentizität, Empathie, interkultureller Kompetenz und Konfliktfähigkeit
  • Besonders verantwortungsvolles Handeln in komplexen und schwierigen Situationen
  • Idealerweise Fähigkeit zur sicheren Präsentation des Projektes in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache
  • Softwarekenntnisse (sichere Kenntnisse in Textverarbeitung, Tabellenkalkulation)
  • Freundlichkeit und Teamfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Engagement
  • Bereitschaft zum Reisen innerhalb von Deutschland

Wir bieten

  • Ein multiprofessionelles Team
  • Mitwirkung in einem gesellschaftlich relevanten Themenfeld
  • Flache Hierarchien
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitregelungen
  • Weiterbildungsmöglichkeiten und Supervision
  • Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Organisation
  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Einen bundesweiten Tätigkeitsbereich
  • Ein internationales Netzwerk

Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung incl. CV und polizeilichem Führungszeugnis per Email. Bitte senden Sie diese an bewerbung[at]violence-prevention-network.de.

Wichtig: Bitte verweise in Deiner Bewerbung auf GoodJobs. Vielen lieben Dank!

bewerben