Reallabor Radbahn gUGBerlinThemenfelder: Mobilität & Verkehr, Nachhaltiges Bauen1-10 Mitarbeiter/innen1 offener Job

Bewerbungen an

[email protected]

Kontakt

Bewerbungsschluss

Arbeitsbeginn

Reallabor Radbahn gUGBerlinThemenfelder: Mobilität & Verkehr, Nachhaltiges Bauen1-10 Mitarbeiter/innen1 offener Job

Stadtplaner*in | Architekt*in

Ab 04. Januar, BerlinTeilzeitArchitektur, Ingenieurwesen & Technik, Design & Gestaltung

Über uns

Wir sind Reallabor Radbahn gUG, das Anschlussprojekt der Radbahn Berlin. Letztere entwickelte sich aufbauend auf der Renaissance des Radverkehrs und der Idee dem ungenutzten Betonstreifen unter dem denkmalgeschütztem Hochbahn-Viadukt der U1 auf der Strecke Oberbaumbrücke bis Bahnhof Zoo, neues Leben einzuhauchen.

2015 haben wir davon geträumt die Radbahn Berlin runter vom Papier und rauf auf die Straße, beziehungsweise unter die Hochbahntrasse der U1, zu bekommen. Seit Winter letzten Jahres steht fest: ein Teilabschnitt der Radbahn wird Wirklichkeit - dank der Förderzusage vom Bund und Land Berlin im Rahmen des Bundesprogramms "Nationale Projekte des Städtebaus" . Ab sofort tritt die neu gegründete gemeinnützige UG Reallabor Radbahn in Aktion und wird in den nächsten drei Jahren zusammen mit Anwohnenden, Nutzer*innen und anderen städtischen Beteiligten ein Stück Radbahn erfahr- und erlebbar machen.

Im Rahmen des Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus“

soll das Projekt “Radbahn” bis 2023 konzeptionell weiterentwickelt werden und ein partizipatives Testfeld von ca. 200 m im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg entstehen.

Die Planungsgrundlage für das Testfeld ist eine derzeit extern beauftragte Potenzial- und Risikoanalyse, eine verkehrstechnische Machbarkeitsstudie seitens der Berliner Verkehrsverwaltung, als auch verkehrstechnischer Input seitens des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg.

Die Studie wird u.a. Empfehlungen für eine Teststrecke liefern, dessen Planung und bauliche Umsetzung für das Jahr 2021 und Anfang 2022 vorgesehen sind. In diesem entstehenden „Testfeld“ kann die zukünftige Radbahn physisch erkundet werden und Dinge auf spielerische Weise ausprobiert werden. Unterschiedliche Bodenbeläge, Licht- und Lichtsignalanlagen, grüne Infrastruktur, Kleingewerbeeinrichtungen, Aufenthaltsangebote und  ganz allgemein Stadtmobiliar sind nur ein paar Beispiele, die dort umgesetzt und erfahren werden können. 

Deine Aufgabe wird es sein, die städtebauliche / architektonische Planung der Radbahn basierend auf Ergebnissen der Potentialuntersuchung sowie der verkehrstechnischen Machbarkeitsstudie weiterzuentwickeln. Kurzfristig wirst du die Planung des Testfeldes in Abstimmung mit dem Radbahn-Team übernehmen und diese kreativ und transdisziplinär in eine ausführungsreife Detailplanung übersetzen.

Aufgaben 

  • Transdisziplinäre Weiterentwicklung des städtebaulichen Entwurfs im Einzugsgebiet der gesamten Strecke der Radbahn in Abstimmung mit dem Team 
  • Inhaltliche Abstimmung der Planung mit dem für die Erstellung der Potential und Risikoanalyse beauftragten Konsortiums 

  • Integration der Ergebnisse der verkehrstechnischen Machbarkeitsstudie

  • Planung des Testfeldes in den Leistungsphasen 1-5, vom städtebaulichen bis zum Ausführungsmaßstab, mit Unterstützung des Teams

  • Enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg im Hinblick auf verkehrstechnische, planerischen Arbeiten rund um das Testfeld 

  • Erstellung von Zeichnungen, Grafiken, und Illustrationen vom städtebaulichen Entwurf bis zum Maßstab im Detail

  • Grafische Zuarbeit bei der Erstellung einer Publikation zum Ende des Förderzeitraums 

Notwendige Qualifikationen

  • Mind. 4 Jahre Arbeitserfahrung

  • Universitätsabschluss: Master oder Diplom in Stadt- und Regionalplanung, Urban Design, Architektur, Bauingenieurwesen bzw. vergleichbarer Studiengänge 

  • Planungserfahrungen über mehrere Maßstabsebenen bis hin zu Detaillösungen bzw. Interesse das Projekt in unterschiedlichen Maßstabsebenen zu bearbeiten

  • Fundierte Kenntnisse in den Leistungsphasen 1 - 5

  • Routinierter Umgang mit CAD / VektorWorks, Photoshop, MS Office sowie InDesign 

  • Sehr gutes Verständnis des Planungsrechts

  • Erfahrungen mit der Koordination externer Planungsbeteiligter

  • Entwurfsstärke – sowohl im städtebaulichen als auch architektonischen Maßstab 

  • Fähigkeit zur Erstellung hochwertiger, grafischer Darstellungen

  • Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift auf Deutsch und Englisch 

Gewünschte Qualifikationen

  • Erfahrungen in den Leistungsphasen Ausschreibung, Vergabe, Bauüberwachung

  • Sehr gute technische Kenntnisse bezüglich Detail und Konstruktion 

  • Interesse an den Themenbereichen einer nachhaltigen Mobilitäts-, Verkehrs- und Stadtentwicklung 

Persönlichkeitsprofil

  • Eigenverantwortliches Arbeiten, Teamfähigkeit 

  • Kommunikations- und Motivationsfähigkeit

  • Organisiertes, strukturiertes und lösungsorientiertes Arbeiten

  • Interdisziplinäre, kooperative Herangehensweise

Wir bieten

  • Eine stark sichtbare Arbeit in einem zukunftsweisenden Berliner Leuchtturmprojekt 

  • Die Zusammenarbeit mit dynamischen und interdisziplinären Kollegen*innen

  • Einen gesicherten Arbeitsplatz bis September 2023 mit einer Bezahlung in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst in Berlin (TV-L)

  • Eine Teilzeitstelle mit 80% sowie die Möglichkeit flexibel und mobil zu arbeiten

  • Die Chance einen Unterschied zu machen und Berlin ein Stück lebenswerter und schöner zu gestalten 

Bitte schicke uns deine aussagekräftige Bewerbung

(inkl. Lebenslauf, ohne Foto) als PDF bis zum 06.12.2020 per E-Mail an [email protected] zu. Weitere Informationen zur Ausschreibung teilen wir nur während zwei geplanter Videoanrufe, die jeweils für alle Interessent*innen offen sind, mit. Schick uns dafür einfach eine E-Mail und frag nach den Details. Wir bitten dich uns ausschließlich per E-Mail zu kontaktieren.

Als Arbeitgebende stehen wir für Chancengleichheit: Alle Bewerber*innen werden ohne Berücksichtigung von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität oder Behinderungsstatus für eine Beschäftigung in Betracht gezogen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerben

Viel Erfolg!

Und herzlichen Dank, dass du auf GoodJobs verweist.

Reallabor Radbahn gUG

Branchen: Mobilität & Verkehr, Nachhaltiges Bauen
1-10 Mitarbeiter/innen

Wir sind Reallabor Radbahn gUG, das Anschlussprojekt der Radbahn Berlin. Letztere entwickelte sich aufbauend auf der Renaissance des Radverkehrs und der Idee dem ungenutzten Betonstreifen unter dem denkmalgeschütztem Hochbahn-Viadukt der U1 auf der Strecke Oberbaumbrücke bis Bahnhof Zoo, neues Leben einzuhauchen. 2015 haben wir davon geträumt die Radbahn Berlin runter vom Papier und rauf auf die Straße, beziehungsweise unter die Hochbahntrasse der U1, zu bekommen. Seit Winter letzten Jahres steht fest: ein Teilabschnitt der Radbahn wird Wirklichkeit - dank der Förderzusage vom Bund und Land Berlin im Rahmen des Bundesprogramms "Nationale Projekte des Städtebaus" . Ab sofort tritt die neu gegründete gemeinnützige UG Reallabor Radbahn in Aktion und wird in den nächsten drei Jahren zusammen mit Anwohnenden, Nutzer*innen und anderen städtischen Beteiligten ein Stück Radbahn erfahr- und erlebbar machen.

Newsletter

Erhalte unsere GoodJobs der Woche, spannende Artikel, Events & mehr rund um Nachhaltigkeit im Joballtag!

Internet Explorer unterstützen wir noch nicht. Bitte einen anderen Browser benutzen.