Hwtitel
© Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW
Fachstelle für Jugendmedienkultur NRWwww.fjmk.deBranchen: Kindererziehung & Kinderbetreuung, Soziale Arbeit11-25 Mitarbeiter/innen2004 gegründet1 offener Job

Bewerbungen an

[email protected]

Kontakt

Bewerbungsschluss

Arbeitsbeginn

Fachstelle für Jugendmedienkultur NRWwww.fjmk.deBranchen: Kindererziehung & Kinderbetreuung, Soziale Arbeit11-25 Mitarbeiter/innen2004 gegründet1 offener Job

Medienpädagoge (w/m/d)

Ab 01. Juli, KölnTeilzeit, BefristetIT, Sozialpädagogik, Wissensmanagement

Über uns

Die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW (fjmk) ist eine offizielle Fachstelle des Landes Nordrhein-Westfalen, die aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans NRW strukturgefördert wird, um Einrichtungen der Jugendförderung bei der Bereitstellung und Durchführung von medienpädagogischen Angeboten zu beraten und zu unterstützen. Der breit angelegte Titel der Fachstelle ist Programm. Durch die vielfältigen Medienkonvergenzen sind die verschiedenen Bereiche der Medienarbeit nicht mehr trennscharf voneinander abzugrenzen. Neben unserem Ursprungsthema, den digitalen Spielen, beschäftigen wir uns mit den Sozialen Medien, der Webvideoarbeit und allen Themen rund um die kreative Medienarbeit und Makerspaces.

hello world!

Die Ausgabe dieser Worte ist meist der erste Schritt beim Erlernen einer neuen Programmiersprache. Auch das Projekt hello world will erste Schritte möglich machen – die ersten Schritte von Kindern und Jugendlichen in den Bereichen rund um Making und Coding, Robotik und Technik. Die ersten Schritte zur Mitgestaltung ihrer digitalen und physischen Lebensumwelt.

Seit dem Start in 2017 erreichen wir mit den verschiedenen Workshopformaten von hello world Kinder und Jugendliche, die erst wenig Erfahrung im kreativen Einsatz von Technik für eigene Projekte haben. Dabei entwickeln wir unsere Konzepte und Inhalte ständig weiter, erdenken neue Formate, testen Technik und treffen bei Praxisangeboten in ganz NRW auf hunderte Teilnehmende, Mentor*innen und Kooperationspartner*innen. Für diese Entwicklung, Vorbereitung und Durchführung unserer Angebote suchen wir jetzt Unterstützung! Einen Eindruck von unserer Arbeit bekommst du auf www.hellohelloworld.org

Zum 01. Juli 2019 sucht das Projekt hello world

eine*n Projektmitarbeitende*n

Deine Aufgaben umfassen…

  • die Planung, Durchführung und Nachbereitung von Workshops, Tagesveranstaltungen und Übernachtungsaktionen zum Thema Making und Coding für Kinder und Jugendlichen in ganz Nordrhein-Westfalen
  • Mitarbeit an der Entwicklung von niedrigschwelligen Angeboten für Kinder und Jugendliche und Schulungen für Erwachsene
  • Erarbeitung von medienpädagogischen Rahmenbedingungen zur Umsetzung für verschiedene Zielgruppen
  • Mitarbeit am Netzwerk von hello world, z.B. die Akquise von ehrenamtlichen Mentor*innen oder die Unterstützung beim Aufbau weiterer Standorte
  • das Einbringen deines individuellen Hintergrunds und Erfahrungsschatzes zur Weiterentwicklung des Projekts
  • die Dokumentation deiner Arbeit als Teil unseres Methodenkatalogs

Wir wünschen uns...

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium aus passenden Fachbereichen, bevorzugt aus dem Bereich der Medienpädagogik (Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaften, Intermedia, Sozialwissenschaften, Sozialpädagogik, etc.)
  • Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung
  • Affinität und Begeisterung für den kreativen und konstruktiven Einsatz digitaler Medien und Technologien, insbesondere im Bereich Making und Coding
  • Gestaltungswillen und eine Zukunftsvision
  • Erfahrung in der konzeptionellen Arbeit
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit und eine offene Art
  • die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem und ergebnisorientierten Arbeiten
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten...

  • eine spannende, abwechslungsreiche und sinnvolle Aufgabe
  • die Möglichkeit, umfassend mitzugestalten, Dinge zu probieren und das Projekt zu prägen
  • Gleichberechtigung in Teamentscheidungen und flache Hierarchie
  • ein lockeres, freundliches und wertschätzendes Arbeitsklima
  • Vielfältige Einblicke und Erfahrungen durch deine Hauptaufgaben und die Mitarbeit an anderen Projekten und Veranstaltungen der Fachstelle für Jugendmedienkultur
  • Freiheit in der Ausgestaltung von Arbeitszeit und -ort

Umfang, Vergütung und Bewerbung:

Die Arbeitszeit beträgt 30 Stunden pro Woche. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an die Bestimmungen der TV-L E11. Die Stelle ist zum 01.07.2019 zu besetzen und ist bis zum 31.12.2021 befristet. Die Fortführung des Projektes ist durch den Projektträger angestrebt. Dienstort ist Köln. Schicke deine Bewerbung bitte bis zum 31.05.2019 ausschließlich per Email.

Bewerben

Viel Erfolg!

Und herzlichen Dank, dass du auf GoodJobs verweist.

Newsletter

Erhalte unsere GoodJobs der Woche, spannende Artikel, Events & mehr rund um Nachhaltigkeit im Joballtag!

Internet Explorer unterstützen wir noch nicht. Bitte einen anderen Browser benutzen.