Die weibliche Menstruation ist immer noch ein gesellschaftliches Tabuthema, selbst in vermeintlich aufgeklärten Gesellschaften wie in Deutschland. Andernorts auf der Welt ist es auch heute noch selbstverständlich, dass Frauen während ihrer Periode aus dem gesellschaftlichen Leben ausgegrenzt werden. Unser heutiger Gast Cordelia will das nicht länger hinnehmen und hat gemeinsam mit ihrem Team bei Einhorn eine Kampagne gestartet, um die Periode zu “unfucken”. Dabei sind bisher nicht nur acht nachhaltige Perioden-Produkte entstanden, sondern auch zahlreiche erfolgreiche Events und aktuell eine Petition beim Deutschen Bundestag.

Cordelia hat uns erzählt, warum sie früher TESA-Klebeband an schlecht gelaunte Baumarktleiter verkaufen musste, wie sie die wohl spektakulärste NIVEA-Werbekampagne aller Zeiten geplant hat und über welche verschlungenen Wege sie schlussendlich bei Einhorn gelandet ist. Wir haben mit ihr über nachhaltige Hygiene-Artikel, vegane Kondome und New Work in allen Facetten gefachsimpelt. Zu guter Letzt haben wir natürlich alle Geheimnisse der weiblichen Menstruation ergründet, viel dabei gelernt und abschließend die Frage aufgeworfen, ob Unternehmer*innen die neuen Politik-Aktivisten sind.

Hier eine kleine Auswahl: 

Spotify, Anchor.fm, Soundcloud