Die Medienwelt befindet sich seit Jahren im Umbruch. Klassische Medien, Verlage und TV-Sender verlieren Werbekunden an die großen Tech-Konzerne und gleichzeitig wandelt sich das Nutzungsverhalten radikal. Blogger, Influencer und YouTuber sind für die unter 30-Jährigen zumeist die wichtigsten Informationsquellen geworden. Bleibt qualitativ hochwertiger Journalismus dabei auf der Strecke? Und wie bleibt bei diesen oftmals werbefinanzierten Erlösmodellen die Unabhängigkeit der Publisher gewährleistet?

Anna Schunck entstammt der klassischen Medienlandschaft, hat lange Zeit als Journalistin in einer festen Redaktion gearbeitet, bevor sie sich für die Selbstständigkeit entschieden hat. Seitdem kann sie mehr und mehr selbst entscheiden, über welche Themen sie schreibt. So ist 2016 auch das Online-Magazin VIERTEL VOR entstanden, in dem sie mit ihrem Lebenspartner Marcus über Social Business Pioniere und nachhaltige Produkte informiert.

Wir haben mit Anna darüber gesprochen, wie sie von der Musical-Bühne in die Redaktionsräume gewechselt ist, welcher Hollywood-Schauspieler sie im Interview am meisten genervt hat und welche Skandälchen sie als junge Lokal-Redakteurin aufgedeckt hat. Anna hat uns den schmalen Grat beschrieben, auf dem sie sich als Bloggerin zum Thema Nachhaltigkeit regelmäßig bewegt, wir haben gelernt, wie sie bei der Auswahl ihrer Werbepartner vorgeht und haben erfahren, was sie selbst an ihrem Lebensstil noch dringend ändern möchte.

 

Hört Euch das Gespräch mit Anna an! Ihr könnt unsere Folgen auf allen gängigen Podcast-Plattformen hören und abonnieren.

Hier eine kleine Auswahl: 

Spotify, Anchor.fm, Soundcloud, Itunes