Wir haben mit Cesy über ihre Schulzeit, ihre eigene politische Sozialisierung in der Hip-Hop-Kultur und den “Arschkriecherberuf” Schauspielerrei gesprochen. Cesy hat uns die Arbeit als Aktivistin erklärt und anhand von konkreten Aktionen aufgezeigt, wie akribisch die Vorbereitung hinter den Kulissen laufen muss, damit am Ende das gewünschte Ergebnis herauskommt. Außerdem haben wir gelernt, warum wählen gehen alleine nicht ausreicht, um Demokratie und Freiheit zu erhalten.

Im Jahr 2019 hat Cesy gemeinsam mit Katharina Haverich die Radikalen Töchter gegründet, um politische Bildung, Kreativität und Aktivismus auf’s Land zu bringen und damit die Demokratie zu stärken. Wir wollten wissen, wie ein so abstraktes Thema wie “politische Bildung” inhaltlich und methodisch überhaupt konzipiert sein muss, damit bei jungen Menschen so etwas wie politische Souveränität entstehen kann.

Partner dieser Folge

Diese Folge ist in Kooperation mit der Utopie Konferenz an der Leuphana Universität in Lüneburg entstanden, die vom 24. bis 27. August stattfindet. Alle Infos findest Du unter https://www.leuphana.de/portale/utopie-konferenz

Wir stecken viel Arbeit und Herzblut in ‘Geil Montag’ und müssen diesen Aufwand auch refinanzieren. Wenn Du möchtest, dass wir den Podcast auch zukünftig regelmäßig veröffentlichen, hast Du unter www.geilmontag.de die Möglichkeit, einmalig oder monatlich wiederkehrend einen finanziellen Betrag deiner Wahl beizusteuern. Vielen Dank!

Hört euch das Gespräch mit Cesy an! Ihr könnt unsere Folgen auf allen gängigen Podcast-Plattformen hören und abonnieren.

Hier eine kleine Auswahl: 

Spotify, Anchor.fm, Soundcloud, Itunes

Zu erreichen sind wir per Mail:

[email protected]