Es mangelt in unserer Arbeitswelt nicht an Menschen, die sich über klassische Hierarchiemodelle beschweren. Schwieriger wird es, wenn man Leute und Organisationen sucht, die als Vorbilder für eine neue Ordnung dienen könnten. Laura Zuckschwerdt und soulbottles sind eine erhoffte Ausnahme. Obwohl Laura als "Head of Marketing" normalerweise als "Markenchefin" vorgestellt werden könte, lehnt sie diese Bezeichnungen stolz ab. Denn Soulbottles lässt sich nicht in klassische Abteilungen oder in starren Hierarchien aufteilen, sondern folgt dem Holacracy-Modell. Statt einer herkömmlich pyramidenförmigen Hierarchiestruktur, organisiert sich das Unternehmen in Verantwortungskreisen. Weil diese Organisationsform sehr kommunikationsintensiv ist, setzt soulbottles neben dem Holacracy-Ansatz auf ein zweites Konzept: Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK). Bei diesem Handlungskonzept wird besonders darauf geachtet, auf welche Art und Weise man mit seinen Mitmenschen kommuniziert, um am Ende mehr Vertrauen und Freude bei der Arbeit aufkommen zu lassen. Laura erklärt uns, wie das konkret funktionieren kann und welche Probleme es im Alltag dabei gibt. 

Hört Euch das Gespräch mit Laura an! Ihr könnt unsere Folgen auf allen gängigen Podcast-Plattformen hören und abonnieren.

Hier eine kleine Auswahl: 

Spotify, Anchor.fm, Soundcloud