Man möchte meinen, dass Männer und Frauen in Deutschland gleichberechtigt sind. Juristisch sind beide Geschlechter das natürlich auch, aber gesellschaftlich ist an manchen Stellen noch viel Nachholbedarf erkennbar. Ein wichtiges Thema, das auch medial immer wieder im Mittelpunkt steht, ist das sogenannte Gender Pay Gap. Nach aktuellen Statistiken verdienen Frauen im Schnitt hierzulande immer noch 20% weniger als ihre männlichen Kollegen - für gleichwertige Arbeit. Henrike von Platen möchte mit ihrem Think Tank Fair Pay Lab daran etwas ändern und Aufklärungsarbeit leisten.

Wir haben mit Henrike über die Tücken beim Gleitschirmfliegen gesprochen, über ihre Jugend auf Teneriffa, ihre Zeit als Hausfrau und über die Schwierigkeiten, mit denen man bei einer nicht ganz so geradlinigen Biographie konfrontiert wird. Durch ihre vielseitigen Tätigkeiten, u.a. leitete sie eine “Steueroase” in Brandenburg, kam sie schrittweise zu ihrem Herzensthema: der gerechten Bezahlung. Henrike hat uns nicht nur erklärt, was das Gender Pay Gap überhaupt ist, sondern auch dargelegt wie es überhaupt berechnet wird und was sich ihrer Meinung nach dagegen tun lässt.

Diese Folge ist sehr empfehlenswert für dich, wenn Du dich für gerechte und transparente Gehaltsmodelle interessierst und Du dir oft die Frage stellst, ob es nicht bessere Wege für die Gehaltsfindung gibt, als das oft unangenehme und nervige Gemauschel mit deinen Vorgesetzten.
 

Hört Euch das Gespräch mit Henrike an! Ihr könnt unsere Folgen auf allen gängigen Podcast-Plattformen hören und abonnieren.

Hier eine kleine Auswahl: 

Spotify, Anchor.fm, Soundcloud, Itunes