Immer mehr Menschen, vorzugsweise Frauen, schwören auf Yoga. In urbanen Zentren ist Yoga inzwischen zum Volkssport geworden. Das ist verständlich, denn Yoga verbindet Sport und Entspannung, Körper und Geist auf eine sehr angenehme Art und Weise. Daher wären sicherlich auch Männer gut beraten, sich öfter mal die Yogamatte zu schnappen. Aber Obacht! Eben diese Yogamatte ist allzu oft aus aus Plastik und zudem so konzipiert, dass sie nicht recycelt werden kann, sondern in der Müllverbrennung landet. Christin Schmidt möchte mit ihrer Mitgründerin Hanna Wedekind eine nachhaltige Alternative auf den Markt bringen - Yoyoka!

Wir haben mit Christin darüber gesprochen, warum es ihr wichtig war und ist, einer nachhaltigen und sinnvollen Arbeit nachzugehen und welche Herausforderungen sie bei ihrem vorherigen Arbeitgeber REWE diesbezüglich zu meistern hatte. Wir haben gelernt, dass Yogamatten nicht nachhaltig sind, obwohl die meisten “Yogis” (Leute die Yoga machen) sehr großen Wert auf Nachhaltigkeit legen und wie Yoyoka dieses Problem zu lösen versucht. 

Außerdem haben wir kontrovers darüber diskutiert, warum wir überhaupt alle im Alltag so gestresst sind und ob Yoga nicht lediglich die Symptome bekämpft, nicht aber die Ursachen dieses Unwohlseins. Denn Yoga ist zwar ein probates Mittel der Stressreduktion, aber geiler wäre es bestimmt, wenn man den Reizen der kapitalistischen Überflussgesellschaft öfter einfach widerstehen würde. In diesem Sinne: Namasté!

Wir stecken viel Arbeit und Herzblut in ‘Geil Montag’ und müssen diesen Aufwand auch refinanzieren. Wenn Du möchtest, dass wir den Podcast auch zukünftig regelmäßig veröffentlichen, hast Du unter www.geilmontag.de die Möglichkeit, monatlich einen finanziellen Betrag deiner Wahl beizusteuern. Wir bedanken uns sehr herzlich für deinen Support!

Hört Euch das Gespräch mit Christin an! Ihr könnt unsere Folgen auf allen gängigen Podcast-Plattformen hören und abonnieren.

Hier eine kleine Auswahl: 

Spotify, Anchor.fm, Soundcloud, Itunes