Immer mehr Menschen in Deutschland möchten gerne einem sinnvollen Job nachgehen und wären dafür sogar bereit, auf Gehalt zu verzichten. In der aktuellen Gehaltsstudie des Karriereportals XING von 2019 gaben 50% der Befragten an, dass ihnen Sinn im Zweifel wichtiger ist als Geld. Im zweiten und letzten Teil unserer Reihe “Selbstgespräche auf höchstem Niveau” berichtet Paul von seinem Unternehmen GoodJobs, dass er zusammen mit seinem Co-Gründer David 2016 ins Leben gerufen hat. Das Ziel von GoodJobs ist klar: People mit Purpose zu verbinden und damit möglichst viele Menschen auf dem Weg zu einer sinnvollen Tätigkeit zu unterstützen. 

Wir sprechen mit Paul über sein musikalisches Talent, die Liebe zum Deutschrap und wie er vom Schluffi-Schüler zum Muster-Studenten geworden ist. Er berichtet von seiner Einsamkeit im Auslandssemester in Taipeh, den Abgründen in der Medienbranche und wie er zufällig, und doch irgendwie gezielt, zum Gründer geworden ist. Wir wollen von ihm wissen, was für ihn ganz persönlich ein sinnvoller Job ist und nach welchen Kriterien GoodJobs bemisst, ob ein Unternehmen nachhaltig ist oder nicht.

Aber auch die Arbeit bei GoodJobs selbst ist es wert, in den Blick genommen zu werden. Denn neben GoodJobs besteht die “Muttergesellschaft” Good Impact Ventures noch aus vielen anderen Unternehmen und Projekten. Das Besondere: in der Geschäftsführung wird nicht nur generationenübergreifend zusammengearbeitet, was sehr ungewöhnlich ist für ein Startup. Sondern auch die Mitarbeiter*innen im Team werden immer wieder dazu motiviert, eigene Ideen weiterzuentwickeln und bestenfalls selbst zu gründen.

Wir stecken viel Arbeit und Herzblut in ‘Geil Montag’ und müssen diesen Aufwand auch refinanzieren. Wenn Du möchtest, dass wir den Podcast auch zukünftig regelmäßig veröffentlichen, hast Du unter www.geilmontag.de die Möglichkeit, monatlich einen finanziellen Betrag deiner Wahl beizusteuern. Wir bedanken uns sehr herzlich für deinen Support!

Hört Euch das Gespräch mit Paul an! Ihr könnt unsere Folgen auf allen gängigen Podcast-Plattformen hören und abonnieren.

Hier eine kleine Auswahl: 

Spotify, Anchor.fm, Soundcloud, Itunes