Stress ist wohl eines der größten Probleme unserer Zeit, zumindest fühlen sich immer mehr Menschen gestresst: Von ihrer Arbeit, von ihrer Familie, von eigenen oder fremden Ansprüchen und Erwartungen. Aber warum ist das so und gibt es einen Ausweg? Louis Lewitan ist Psychologe, Autor und Coach. Er hilft nicht nur internationalen Führungskräften, bewusster mit sich und anderen umzugehen, sondern ist auch der Autor zahlreicher Bücher und der ZEITmagazin-Kolumne “Das war meine Rettung”. In dieser Kolumne fragt er Prominente nach ihrem Wendepunkt im Leben, einer Situation, in der sie sich existenziell bedroht gefühlt haben.

Außerdem hat er in seiner früheren Tätigkeit für eine jüdische Stiftung in New York hunderte Holocaust-Überlebende interviewt und dazu befragt, wie sie das Erlebte überhaupt verarbeiten konnten, ohne daran zu Grunde zu gehen. Diese Arbeit hat in so sehr belastet, dass er selbst einen Burnout davon getragen hat.

Wir haben mit Louis darüber gesprochen, was ihn an seinen prominenten Gästen, von Elon Musk, über Daniel Libeskind, Til Schweiger, Moritz Bleibtreu bis hin zu Cem Özdemir (und 100 weiteren) besonders beeindruckt hat und wie er von ihnen gelernt hat. Er hat uns erklärt, wie Stress entsteht, welche unterschiedlichen Arten es von Stress gibt und wie man bei all dem trotzdem gelassen bleiben kann. Zu guter Letzt haben wir gelernt, dass auch ganze Gesellschaften in Stress geraten können und die Folgen davon meist sehr folgenschwer sind.

Diese Folge ist wirklich eine ganz besondere Folge. Wir haben noch lange über das Gespräch mit Louis nachgedacht. Es ist sehr ruhig, nachdenklich aber keinesfalls langweilig oder schwer verständlich. Wir wünschen dir viel Spaß beim Zuhören und freuen uns auf dein Feedback!

Hört Euch das Gespräch mit Louis an! Ihr könnt unsere Folgen auf allen gängigen Podcast-Plattformen hören und abonnieren.

Hier eine kleine Auswahl: 

Spotify, Anchor.fm, Soundcloud, Itunes