Christoph Laudon ist einer von drei Mitgründern von Hydrophil. Seit der Geburt der Marke 2012 haben die inzwischen mehr als 15 Mitarbeiter des hamburger Sozialunternehmens rund 1 Million Bambuszahnbürsten verkauft und damit nicht nur auf das Problem der globalen Wasserknappheit aufmerksam gemacht: Nach einer möglichst Wasser- und Plastik-freien Produktion fließen 10% der Gewinne an die Non-profit-Organisation Viva con Agua. Neben Zahnbürsten und Zahnbürstengarderoben gibt es ca. 29 andere nachhaltige Hygieneprodukte wie feste Zimt-Zahnpasta oder vegane Kondome. 

Für unseren "Geil Montag"-Podcast haben wir uns mit Christoph im Hydrophil Hauptquartier in Hamburg getroffen. Natürlich erzählt Christoph uns in der Folge wie man nachhaltige Hygieneartikel herstellt und wie sein Engagement für den Fußballverein FC Sankt Pauli und Viva con Agua ihn und seine Freunde zur Geschäftsidee gebracht hat. Noch interessanter als diese Infos ist allerdings die Lässigkeit mit der er sich und Hydrophil durchs Leben zu navigieren scheint.

Der ausgebildete Sozialpädagoge und studierte Kulturanthropologe hat Kinder gerne mal als erzieherische Maßnahme beim Basketball abgezogen, die Idee zu Hydrophil bei einer Fahrrad-Kneipentour mit seinen Freunden gehabt und hat generell mehr Bock als Businessplan. Wahrscheinlich ist er gerade deswegen so erfolgreich. Jedenfalls haben wir im Hydrophil Office zwischen Baseballschlägern, Playstation und Graffitis auch jede Menge gut gelaunter Kollegen angetroffen.

Hört Euch das Gespräch mit Christoph an! Ihr könnt unsere Folgen auf allen gängigen Podcast-Plattformen hören und abonnieren.

Hier eine kleine Auswahl: 

Spotify, Anchor.fm, Soundcloud