Das ist doch mal eine gute Nachricht: Wer sich einen Job sucht, der zu seiner Persönlichkeit passt, verdient besser – und zwar bis zu ein Monatsgehalt mehr im Jahr. Zu diesem Ergebnis kommt die Untersuchung eines Teams rund um den Forschungsleiter Jaap Denissen von der Universität Tilburg in den Niederlanden.

Sie analysierten dafür die Daten von knapp 8500 Männern und Frauen aus der Langzeitstudie „Soziooekonomisches Panel“ des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Die Probanden waren darin zu ihrem Job und Gehalt befragt worden und gaben zudem wiederholt Selbsteinschätzungen ab, für wie extrovertiert, stabil, offen, verträglich oder gewissenhaft sie sich hielten. Anschließend verglichen die Forscher die Ergebnisse mit einer Liste von Persönlichkeitsanforderungen, die Berufsexperten für 176 Berufe erstellt hatten – vom Bäcker bis zum Architekten.

enorm Magazin Anzeige Banner

Ihre Erkenntnis: „Es sind keineswegs immer die gleichen Eigenschaften, die einen Menschen erfolgreich machen“, so Denissen. „Der Knackpunkt ist die Passung.“ Wer sehr offen für Neues ist, profitiert davon etwa eher als Architekt, als wenn er Buchhalter ist. Kasse machen überhaupt vor allem Menschen, die genau das verlangte Maß an Offenheit mitbringen. „Wenn Anforderungen und Fähigkeiten optimal passen, steigen Motivation, Leidenschaft und Qualität der Arbeit“, sagt Denissen.

Online-Tools helfen bei der Selbstdiagnose

In zwei Punkten gilt die Gleichung jedoch nicht: Wer weniger gewissenhaft oder weniger verträglich ist als der Job verlangt, sahnt trotzdem ab. „Vielleicht weil diese Menschen weniger gründlich, aber schneller arbeiten und sich mehr um die Karriere als um ein gutes Verhältnis zu den Kollegen kümmern“, so Denissen.

Sein Fazit: „Bei der Jobsuche sollten Kandidaten nicht nur ihre Interessen, das Arbeitsklima oder einen netten Chef im Blick haben, sondern auch Job- und Persönlichkeitsprofil aufeinander abstimmen.“ Online-Tools wie der Big-Five-Persönlichkeitstest helfen bei der Selbstdiagnose. Denissens Rat: „Bitten Sie drei, vier Kollegen oder Freunde, den Test für sie auszufüllen. Daraus ergibt sich in der Regel ein aussagekräftiger Schnitt.“ Welcher Job dann zu den Persönlichkeitsmerkmalen am besten passt, können User auf der Seite der Psychologen von der Universität Tilburg nachschauen. Ob der höhere Verdienst die Menschen in Folge auch zufriedener macht, will Denissen in seiner nächsten Studie untersuchen.

 

Dieser Artikel erschien zuerst im enorm Magazin.