Willkommen im Wald der Möglichkeiten

Wenn du dich jetzt ein wenig orientierungslos fühlst, hast du alles richtig gemacht. Diese Phase gehört zu deinem Weg dazu. Sie zeigt dir, dass du gedanklich die alten Bahnen verlassen hast. Plötzlich erscheint vieles möglich. Vielleicht kannst du dir vorstellen (nochmal) zu studieren oder dich im Bereich Nachhaltigkeit weiterzubilden. Vielleicht überlegst du ein eigenes Social-Start-up zu gründen oder doch einfach in deinem alten Job zu bleiben. So viele verschiedene Optionen zu haben fühlt sich nicht immer gut an. Deshalb heißt diese Phase auch „der Wald der Möglichkeiten“. Es ist ein gutes Zeichen, dass du hier gelandet bist.

Es gibt nur eine Möglichkeit die richtige Antwort zu finden

Nach der Phase des Ideen Sammelns, ist es jetzt wieder an der Zeit, in dich hinein zu hören. Wenn alle Karten auf dem Tisch liegen, bringt es nichts, noch weiter zu recherchieren oder zu Veranstaltungen zu gehen. Das was dich jetzt weiter bringt, ist ein ehrlicher Blick nach innen. Was willst du wirklich, wirklich machen? Jetzt geht es darum, dich in verschiedene Optionen richtig reinzudenken. Stell dir vor du stehst an einer Kreuzung mit verschiedenen Wegen. Wie würde dein Leben weitergehen, wenn du nach links oder rechts abbiegst? Welche Konsequenzen hätte diese Entscheidung? Was wärst du bereit für die eine oder andere Entscheidung in Kauf zu nehmen? (z.B. einen Umzug in eine neue Stadt, weniger Geld während eines Studiums, weniger Freizeit durch eine zusätzliche Ausbildung, ...) Sei sehr ehrlich mit dir. Gerade was das Thema Geld und Sicherheit angeht. Eine Karriere mit Sinn muss nicht zwangsläufig weniger Einkommen bedeuten, oft tut es das allerdings. Welche Summe brauchst du jeden Monat auf deinem Konto, damit es dir gut geht?

Es gibt keine objektiv richtige Antwort

Die Herausforderung in dieser Phase ist, dass es keine objektiv richtige Antwort gibt. Deshalb werden dich Pro- und Kontra-Listen nicht weiterbringen. Rein theoretisch sind oft viele verschiedene Varianten möglich. Es geht also nicht darum, die absolut beste Option zu identifizieren. Es geht darum herauszufinden, wie du dein Leben leben willst. Wer willst du sein? Stelle dir vor, dass du ein Gespräch zwischen deinem zukünftigen Enkelkind und einer Freundin mithören kannst. Was wünschst du dir, wie die beiden über dich sprechen? Was bewundern sie möglicherweise an dir und deinem Leben? Eine große Entscheidung zu treffen, bedeutet die Autorin bzw. der Autor deines Lebens zu werden.

Porträt Tina Röbel
Dr. Tina Röbel ist Coach, Trainerin und Autorin. Ihre Mission ist es, so viele Menschen wie möglich dabei zu unterstützen, die Welt ein Stück besser zu machen.
© Susanne Diesner

Entscheide dich bewusst, welche Türen du (vorläufig) wieder schließt

Du wirst dein Karriereziel mit Sinn erreichen, wenn du dich darauf fokussierst. Das bedeutet, dass du mit der Entscheidung für einen Weg, dich von den anderen Optionen verabschieden solltest. Das muss nicht für immer sein. Aber zumindest jetzt vorläufig, solltest du klar wissen, was du im nächsten Schritt erreichen willst. Du hast nicht unbegrenzt Energie zur Verfügung. Deshalb ist es wichtig, sie gezielt einzusetzen. Wenn du einen neuen Job finden willst, höre auf in deinem alten Job für Veränderung zu kämpfen. Oder umgekehrt, wenn du dich entschieden hast, dich in deinem jetzigen Job anders aufzustellen, dann recherchiere nicht weiter nach alternativen Stellenangeboten. Türen bewusst zu schließen ist eine hohe Kunst. Manchmal sind wir ein wenig verliebt in Ideen, weil wir uns zum Beispiel in die Vorstellung verliebt haben, ein erfolgreicher Sozialunternehmer zu sein. Nimm zur Kenntnis, was dir diese Verliebtheit über dich selbst sagt. Und dann triff deine Entscheidung und fokussiere dich darauf.

Wann es Sinn macht einfach zu kündigen

Wahrscheinlich hat jeder Angestellte schon mal mit dem Gedanken gespielt, einfach zu kündigen; der Chefin das Kündigungsschreiben auf den Tisch zu werfen und zu sagen: „Ich gehe!“ Eine Kündigung kann in der Tat große Kräfte freisetzen. Es ist eine sehr mutige und selbstbestimmte Entscheidung. Das ist die eine Seite. Die andere Seite ist, dass eine Kündigung dir auch schnell alle deine Ängste vor Augen führen wird. Die musst du aushalten können, um weiter handlungsfähig zu bleiben und andere in Gesprächen von dir überzeugen zu können. Sei ehrlich mit dir, welcher Typ du bist.

Wie du zuversichtlich bleibst, wenn es nicht sofort klappt

Am Schönsten wäre es natürlich, wenn mit deiner Entscheidung sofort alles geklärt ist. Du willst einen Marketing-Job bei einer Stiftung und schwupps hast du ihn. Du willst den nachhaltigen Studiengang und tadaa schon hast du den Platz bekommen. Manchmal klappt das. In der Regel ist das Leben etwas langsamer. Lass dich auch von kleinen Erfolgserlebnissen motivieren. Ein potentieller Arbeitgeber lädt dich zum Gespräch ein – herzlichen Glückwunsch! Ein Veranstalter fragt, ob du über deine Business Idee sprechen willst – wie wunderbar! Vielleicht legst du dir eine Liste dieser Erfolgsmomente an. Oder du lässt dich von den Freunden, die immer noch nur jammern ohne aktiv zu werden, für deine Klarheit bewundern. Karriere mit Sinn ist kein Ponyhof, sondern entsteht Schritt für Schritt. Das ist völlig okay so. Du musst die Welt nicht alleine retten und schon gar nicht an einem Tag. Das Wichtige ist, dass du auf dem Weg bist. 

Danke dafür!
 

cambio logoDiese Serie will dich dazu ermutigen, deinen eigenen Weg zu finden und zu gehen. Wenn du mehr Unterstützung haben möchtest, hole dir Tinas Reiseführer zur Karriere mit Sinn. Du findest darin viele hilfreiche Übungen und Hinweise. Oder du lässt dich von Tina coachen, um mit Tatendrang voranzukommen.